One Wheel Dragons gaben eine Machtdemonstration ab. Bei der ÖM in Bad Goisern lieferten die One Wheel Dragons eine Machtdemonstration ab – siebenmal Gold.

Von Malcolm Zottl. Erstellt am 17. Juli 2019 (01:01)
One Wheel Dragons
Die One Wheel Dragons aus Rohrbach waren bei der Staatsmeisterschaft eine Medaillenbank. Dementsprechend lustig hatten es die Einrad-Artisten auch beim Siegerfoto.

Siebenmal Gold, viermal Silber und fünfmal Bronze – Die Rohrbacher Einrad-Artisten behaupteten bei der Staatsmeisterschaft in Bad Goisern wieder einmal ihre Vormachtstellung auf nationaler Ebene, klar, dass da Obmann Erwin Pieler mächtig stolz war: „So einen Riesenerfolg hatte ich nicht erwartet. Sich bereits mehr als 10 Jahre an der absoluten Spitze zu behaupten ist eine echt starke Leistung.“

Leopold Treitler siegte im Einrad-Downhill, Gerhard Riegler im Cross Country. Lukas Treitler gewann in der U15 den Ö-Meistertitel im Downhill. Bei den Damen stand Conny Panozzo am obersten Treppchen und löste damit wieder Clubkollegin Lena Maierhofer ab, die im Vorjahr triumphierte. Für die Drachen-Damen ist es der zehnte Staatsmeistertitel in Folge. Erik Hornig-Pieler sicherte sich Platz eins in der Masters Altersklasse 1. In der Altersklasse zwei gab es einen Dreifach-Erfolg der Rohrbacher. Riegler setzte sich vor Leopold Treitler und Andreas Lernpeiss durch.

Anton Riegler gewann im Downhill Silber und Bronze. Andreas Lernpeiss und Sohn Fabian Lernpeiss kletterten ebenfalls aufs Stockerl, genauso wie Niklas Maierhofer, der bei seinem Comeback Platz drei holte. Einige weitere Medaillenanwärter der Drachen waren in Bad Goisern aus unterschiedlichen Gründen nicht dabei. „Da hätte noch viel mehr drinnen sein können. Aber man muss natürlich mit diesem Resultat mehr als zufrieden sein“, weiß Obmann Erwin Pieler, dass seine Drachen sogar Reserven haben.