Andauer Goalgetter wechselt zu Nachbar Tadten. Andaus Peter Durica verabschiedet sich nach vier Jahren. Die Blau-Weißen haben aber bereits gehandelt und Neue verpflichtet.

Von Martin Plattensteiner. Erstellt am 26. Juni 2019 (02:55)
BVZ
Abgang. Peter Durica verlässt nach vier Saisonen den FC Andau und wechselt zum UFC Tadten.

Exakt vier Saisonen lang schnürte der Torjäger seine Schussstiefel für die Andauer – nach 111 Einsätzen sowie sage und schreibe 86 Volltreffern (mit zwei Meistertiteln) verabschiedet sich Peter Durica in Richtung Tadten.

„Es waren vier tolle Saisonen mit ihm“, lobt Andaus Sektionsleiter Philipp Pelzer seinen Ex-Goalgetter. „Aber irgendwann ist die Zeit reif für eine Veränderung.“

Durica war zwar ein genialer Scharfschütze, galt aber mitunter auch als launisch und wankelmütig. An guten Tagen zerschoss er einen Gegner im Alleingang, an schlechten hätte man ihn nach einer halben Stunde auswechseln können. Auch ein weiterer Legionär verlässt das Team von Trainer Martin Cestnik: Dusan Dzibela, erst im Winter gekommen, geht wahrscheinlich zurück in die Slowakei.

Kann Lukas Cambal den Ex-Goalgetter ersetzen?

Doch die Andauer haben schon reagiert. Im Sturm soll Lukas Cambal für die nötigen Tore sorgen. Bei seinem halbjährigen Frauenkirchen-Engagement kam er aber nur auf zwei Treffer.

„Wir sind von seinen Fähigkeiten überzeugt, bei seinem letzten Klub konnte er sich kaum in Szene setzen“, meint Pelzer. Für die Abwehr wurde Lazar Stanisic verpflichtet – der 34-Jährige spielte zuletzt in Parndorf.

Aus St. Andrä kommt Leihspieler Christoph Paar zurück, von Parndorfs 1C wurde Angelo Lahi unter Vertrag genommen.

Aufsteiger Tadten hat die wichtigste Personalaktie schon entschieden: Christian Pinter heißt der neue Mann auf der Betreuerbank. Rene Hofmann (er wird Coach in Deutsch Jahrndorf) wurde zwei Runden vor dem Ende der vergangenen Saison abgelöst, Klub-Freund und Intimus Christoph Tischler gab ein Zwei-Spiele-Comeback.

Mit Pinter will man sich in der Liga etablieren. „Er ist fachlich unbestritten, wir visieren mit dem neuen Coach einen einstelligen Tabellenplatz an“, erklärt Obmann Werner Zwickl. Neben dem Durica-Transfer schlug man noch einmal zu. Die Sechser-Position wird Miroslav Hrosovsky bekleiden – er spielte zuletzt bei Neumarkt/Ybbs. Fix weg sind Tormann Patrick Kamper (Illmitz), Patrick Mayer (wallewrn), Matus Jurc (Slowakei) und Fabian Perlinger (Karriere-Pause, macht eine Ausbildung zum Physiotherapeuten).