Bürgenländische Triathleten rekordverdächtig gut

Die burgenländischen Kaderathleten beenden die erfolgreichste Saison in der Geschichte des Verbands.

Erstellt am 26. September 2021 | 01:09
440_0008_8187799_eis38wp_triathlon.jpg
Edelmetall. Silber und Gold für den LTC Seewinkel bei den Österreichischen Meisterschaften durch Johannes Haubenwallner (l.) und David Vollmann (r.) beim Duathlon in Maissau.
Foto: zVg

Zum Saisonabschluss ging es für die Nachwuchs-Athleten aus dem Bezirk zu den Österreichischen Meisterschaften im Duathlon (3,6 Kilometer Laufen/15,6 Kilometer Radfahren/1,8 Kilometer Laufen). In Maissau krönten Johannes Haubenwallner vom Hoadläufer Tri Team und David Vollmann vom LTC Seewinkeleine bereits sehr erfolgreiche Saison noch mit weiteren Spitzenresultaten.

Mit einer von Anfang an sehr offensiven Renneinteilung erkämpfte sich Johannes Haubenwallner vom Hoadläufer Tri Team bei kühlen, windigen Bedingungen Platz zwei und damit Silber in der Klasse Jugend. Die Freude über die überhaupt erste Einzel-Meisterschaftsmedaille seiner Karriere war beim 16-jährigen Landeskaderathleten aus Mönchhof entsprechend groß.

Bei den Junioren wurde der amtierende Österreichische Meister im Triathlon, David Vollmann, auch im Duathlon vollauf gerecht. Mit Tagesbestzeit und schnellster Zeit in allen Lauf- und Radteilabschnitten sicherte sich der 18-jährige Neusiedler souverän seinen bereits dritten Österreichischen Meistertitel. Besonders erfreulich fällt die Saisonbilanz bei BTRV-Landestrainer Robert Lang aus, der auf die erfolgreichste Saison in der Verbandsgeschichte zurückblickt: „Mit insgesamt 17 Medaillen bei Österreichischen Meisterschaften haben die Nachwuchsathleten in allen Altersklassen trotz der Schwierigkeiten mit der fehlenden Hallenbad-Trainingsstätte alle Erwartungen klar übertroffen“, lobt er seine Athleten.