Neusiedler Neuzugänge stehen bereit. Bei den Neusiedlerinnen werden gleich sechs Neue im Kader erwartet.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 04. Dezember 2019 (02:21)
Die Neusiedlerinnen (l.) befinden sich aktuell in der wohl verdienten Winterpause. Mit neuen Spielerinnen startet das Training am 27. Jänner.
BVZ

Die erste Saisonhälfte in der neuen 2. Bundesliga lief für die Kickerinnen des SC Neusiedl wie erwartet – schwer und äußerst durchwachsen. Nach zehn Spieltagen steht der zehnte und zugleich vorletzte Platz zu Buche.

Doch der könnte jetzt nun doch nicht reichen, um die Klasse zu halten, wie Sektionsleiter Michael Feucht sagt: „Bislang ist noch nicht klar und fixiert, wie viele Teams tatsächlich absteigen. Zu Beginn hieß es eine Mannschaft, jetzt momentan sollen es zwei sein. Das ist schon sehr verwirrend, aber was will man machen. Wir werden in der Rückrunde einfach alles geben.“

Die Zielsetzung in Sachen Tabellenplatz ist somit auch klar: „Den neunten Platz streben wir an. Dann bleiben wir definitiv in der Liga, egal, ob ein oder zwei Teams absteigen. Doch dafür müssen wir uns in der zweiten Saisonhälfte auch steigern, das ist uns bewusst“, so Feucht.

Zum rettenden neunten Platz fehlen im Moment sieben Punkte – nicht wenig. „Deshalb werden auch neue Spielerinnen kommen“, so Feucht.

Trainingsstart ist am 27. Jänner

Gleich sechs Neuverpflichtungen wird es geben, mit allen Spielerinnen befindet man sich in finalen Gesprächen. „In den nächsten Tagen und Wochen wird es da Einigungen geben. Es sieht aber ziemlich gut aus, dass alle, mit denen wir uns in Gesprächen befinden, dann auch zu uns kommen werden“, führt Feucht weiter aus.

Bis letzte Woche wurde noch trainiert, jetzt dürfen die Mädls bis 27. Jänner pausieren – zumindest mit dem Trainingsbetrieb. „Die Pause haben sie sich verdient. Doch es gibt natürlich ein Heimprogramm, das die Mädls in Eigenverantwortung durchziehen sollen.“ Auch das 1b-Team hat jetzt einmal frei.