Fuhrmann holte sich die „Goldene“. Anna Fuhrmann vom JJC Wallern war beim internationalen Event dabei und konnte sich über den Titel freuen.

Von Thomas Steiger. Erstellt am 09. Oktober 2019 (01:30)
zVg
Anna Fuhrmann vom „Vila Vita Pannonia“ Wallern konnte bei den German Open überzeugen und sich im Fightng-Bewerb bis 48 Kilogramm die Goldmedaille sichern.

Vergangenes Wochenende fand in der August-Schärttner-Halle in Hanau das Jiu Jitsu Grand Slam Turnier „German Open 2019“ im Duo-, Fighting- und Ne waza-System statt. Insgesamt waren etwa 500 Kämpfer aus 27 Nationen bei diesem top-besetzten Weltranglistenturnier am Start.

Auch das Burgenland und der Bezirk war beim Event wieder vertreten. Anna Fuhrmann, vom Jiu Jitsu Club „Vila Vita Pannonia“ Wallern, erkämpfte mit vorzeitigen Full Ippon-Siegen gegen Marion Decrop aus Belgien und Sina Staub aus der Schweiz die Goldmedaille im Fighting-Bewerb (bis 48 Kilogramm) und somit ihren ersten Grand Slam-Titel in der Allgemeinen Klasse.

Die anderen Kämpferinnen des JJC Wallern, Laura Schmidt und Lisa Fuhrmann, waren beim German Open krankheitsbedingt leider nicht mit von der Partie.

Der Kalender ist prall gefüllt, denn für die Geschwister Anna und Lisa Fuhrmann geht es von 25. bis 27. Oktober 2019 bei der U18- und U21-Europameisterschaft in Heraklion auf Kreta (Griechenland) wieder um begehrtes EM-Edelmetall.