Erstellt am 13. Juni 2018, 10:22

von Thomas Steiger

Podersdorf mit Änderungen. Neben dem Trainer wurden auch schon zwei Spieler für kommende Saison geholt.

Kevin Csigo (r.) kommt vom SV Gols und soll in der Offensive der Podersdorfer in der kommenden Saison für die nötigen Tore sorgen.  |  CSW

Der UFC Podersdorf spielte unterm Strich eine solide Saison, holte 34 Punkte aus 24 Partien und beendete die Saison auf dem siebenten Tabellenplatz – nicht schlecht für ein Team, das nicht den allergrößten Kader besitzt. Somit kann man auch Coach Harald Nakovitz einen gewissen Anteil an dieser gelungenen Saison zusprechen und anrechnen. Und wie wir alle wissen, weckt der Erfolg Begehrlichkeiten, was zur Folge hat, dass Nakovitz nächste Saison eine Klasse höher, bei 2. Liga Nord-Absteiger SV Gols auf der Trainerbank sitzen wird.

Ein neuer Coach steht auch schon „ante portas“: Mit Peter Brunner kommt ein Mann, der vermehrt im Nachwuchsbereich tätig war und jetzt für neuen Schwung bei Podersdorf sorgen soll: „Er ist 35 und kann uns mit seiner akribischen Art zu arbeiten sicher helfen“, so Obmann Christian Lentsch.

„Wollen auf alle Fälle vorne mitspielen“

Neben dem neuen Coach wurden auch schon zwei Neuverpflichtungen für die Offensive bekannt gegeben: Kevin Csigo (kommt vom SV Gols) und Mario Horvath (ehemals SV Wulkaprodersdorf, zuletzt im Futsal-bereich tätig) sollen für die nöigen Tore sorgen, mit einem weiteren Spieler befindet man sich noch in Gesprächen. Und Lentsch nennt auch gleich das angestrebte Ziel für kommende Saison: „Wir wollen auf alle Fälle vorne mitspielen, die Meisterschaft wäre die Krönung.“