Erneute Niederlage im Play-off. Im oberen Play-off verbucht der UTTC Neusiedl nach drei Matches noch keinen Sieg. Nun kommt St. Veit/Hainfeld.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 23. April 2021 (01:33)
Durststrecke. Der UTTC Neusiedl mit Krisztian Szabo, Michael Seper und Philipp Enz (v.l.) halten nach drei Matches bei einem Unentschieden.
zVg, zVg

Eigentlich waren die Erwartungen an das Trio des UTTC Neusiedl vor dem Match gegen Sierndorf hoch. Beim Auswärtsspiel in Niederösterreich konnten die Burgenländer aber nicht wie erhofft voll punkten.

Besonders die Nummer eins der Sierndorfer, Tomas Janci, machte den rot-goldenen Bundesligisten das Leben schwer. Neusiedls bester Spieler, Krisztian Szabo, konnte dem Aushängeschild der Gastgeber nichts entgegensetzen, seine beiden übrigen Matches gewann Janci ebenfalls klar.

Krisztian Szabo entschied zwar die beiden anderen Duelle für sich, Youngster Philipp Enz holte ebenfalls einen Sieg. Allerdings ließ Michael Seper in allen drei Begegnungen aus und so kam es zur 6:3-Niederlage.

Damit hält Neusiedl nach vier Matches bei einem Unentschieden und drei Niederlagen. Die nächste Runde findet erst am 2. Mai statt, der UTTC empfängt dabei zuhause St. Veit/Hainfeld.