Der Tabellenführer mit Personalsorgen. Weder punkte- noch personaltechnisch läuft es im Frühjahr bei der FSG Oberpetersdorf/Schwarzenbach rund.

Von Michael Heger. Erstellt am 17. April 2019 (01:24)
BVZ
Gesperrt. FSG-Kapitän Kujtim Limani kassierte in Rohrbach seine fünfte Gelbe Karte und fehlt nun im Heimspiel gegen Sigleß.

Mit zehn Punkten aus sieben Frühjahrsspielen liegt die FSG nur auf Platz sieben der Rückrunden-Tabelle. Durch die 0:1-Niederlage beim stärksten Rückrunden-Team, dem SV Rohrbach, schmolz der Vorsprung auf den SC Neudörfl auf sechs Punkte.

Offensiv nicht die nötige Konsequenz

Trainer Lorandt Schuller, der das Team mit zehn Punkten Vorsprung souverän zum Herbstmeister machte, nennt zwei Gründe. „Der Vorsprung war zwischendurch schon fast zu groß. Man hat gemerkt, dass einige nicht mehr mit der nötigen Konsequenz bei der Sache waren.“ Ein weiterer Grund ist die Personalsituation. Besonders in der Offensive fehlen aufgrund von Verletzungen derzeit die Alternativen. Nach dem Kreuzbandriss von Winter-Neuzugang Belmin Omeragic erwischte es auch Nemanja Nikolic. Zuletzt agierte schon Mittelfeld-Abräumer Kujtim-Limani als Angreifer. In Rohrbach fehlte auch noch Thomas Teissl mit einer Gelb-Sperre.

Auf Sicht wird die Personalsituation auch nicht besser. Zwar kommen Teissl und Nikolic, sowie Ivan Jevremovic gegen Sigleß zurück, dafür holten sich Milan Kovesdi und Kujtim Limani in Rohrbach die fünfte Gelbe.