ASK Horitschon: Noch kein Neuer in Sicht

Erstellt am 03. Dezember 2022 | 04:28
Lesezeit: 2 Min
Fußball Fußballplatz Sportplatz Symbolbild Symbol
Symbolbild
Foto: Pixabay/Didgeman
Beim ASK Horitschon wurden zuletzt zwar mehrere Spieler getestet, verpflichtet wurde aber noch keiner.

Ende dieser Woche geht das Fußballjahr 2022 beim ASK Horitschon endgültig zu Ende. In den vergangenen drei Wochen bat Trainer Willi Leser zusammen mit Co-Trainer Dominik Schiefer und dem Sportlichen Leiter und Individualtrainer Lukas Poglitsch einmal pro Woche zum Mannschaftstraining.

Diese Trainings wurden auch dazu genützt, um möglichen Winter-Neuzugängen auf die Beine zu schauen. Die bisherigen Testkandidaten konnten die Verantwortlichen in Horitschon jedoch (noch) nicht restlos überzeugen.

„Die Gespräche laufen derzeit noch“

Horitschon-Trainer Willi Leser sieht es pragmatisch: „Es war bisher noch kein Spieler dabei, wo ich sage, da müssen wir sofort zuschlagen. Die Gespräche laufen, wir haben keinen Zeitdruck.“ Gut möglich daher, dass man in der Rotweingemeinde noch bis zum Trainingsstart am 16. Jänner abwartet, um weitere Akteure testen zu können. Bei den Trainings nicht mehr anwesend war Sommer-Neuzugang Martin Gosztola. Der Ungar wird mit mehreren Vereinen aus dem Bezirk in Verbindung gebracht, fixes Ziel gibt es aber noch keines. Leser: „Er wird im Frühjahr nicht mehr Teil des Kaders sein. Bisher hat sich aber noch kein Verein gemeldet.“