Kurz-Mädels stehen vor dem Titelgewinn. Mit einem Sieg am kommenden Samstag in Hirm kann die Girls-Group vom TC Sport-Hotel-Kurz Platz eins fixieren.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 25. Juni 2020 (02:20)
Vor dem Titelgewinn. Mara Keserovic, Lea Gruber, Daniela Schlapschy, Sarah Pürrer und Anna Pürrer (v.l.) vom TC Sport-Hotel-Kurz.
BVZ

Drei klare Siege gegen Rohrbach 2, Marz und Bad Sauerbrunn stehen nach drei absolvierten Runden in der Kreisliga MA/OP der Damen beim TC Sport-Hotel-Kurz auf der Habenseite. Alles andere als ein Sieg und damit die Sicherstellung des Meistertitels am Samstag in Hirm, käme einer riesen Überraschung gleich. „Der letzte Schritt muss erst gemacht werden, aber die Chancen stehen schon sehr gut“, sagt Mannschaftsführerin Sarah Pürrer.

Stolz ist man beim TC vor allem darauf, dass das Meisterschafts-Quintett im eigenen Tennisklub das „Handwerk“ erlernte. „Dadurch ist auch der Zusammenhalt bei uns sehr hoch“, kennt Pürrer ein Erfolgsgeheimnis. Ein Zweites ist der Umstand, dass einige im Team schon Erfahrungen aus Einsätzen in höheren Ligen haben. „Unsere beiden Damenteams wurden zusammengelegt. Daher müssen wir von unten anfangen“, erklärt die Mannschaftsführerin. Daher soll der Aufstieg in die Landesliga B Süd auch nicht das Ende der Fahnenstange bedeuten. Mit Karoline Kurz hätte man für die kommende Saison noch ein Ass im Ärmel.

Abschied von den Meisterambitionen musste der TC Oberpullendorf in der Landesliga A der Herren 45 nehmen. Zwar ärgerte man den haushohen Favoriten aus Neufeld in den Einzeln. Ronald Jalits und Jürgen Kollarits holten ihre Punkte jeweils im Match-Tiebreak, doch in den Doppeln war man chancenlos. Endstand: 2:4. Zumindest Rang zwei sollte gegen Wulkaprodersdorf und Rohrbach/Teich aber machbar sein.