Loisdorfer fixierten den Landestitel. Die Einser-Mannschaft des SKK Loisdorf holte mit einem 5:3 über Ritzing III Platz eins und den Relegationsplatz.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 17. April 2019 (01:24)
SKK
Meister. Harald Prunner, Herbert Kern, Gernot Krutzler, Gyözö Pap, Janos Pasztor (stehend, v.l.), Georg Supper und Dietmar Fuchs (kniend, v.l.) vom SKK Loisdorf I.

„Die Ritzinger haben uns zum Abschluss noch einmal voll gefordert“, blies Harald Prunner nach dem mühsamen 5:3-Erfolg seines SKK Loisdorf I kräftig durch. Damit war der Meistertitel in der Landesliga nämlich fixiert und der Platz in der Relegation um den direkten Wiederaufstieg in die 1. Bundesliga Ost gebucht. In diese „Qualifikationsspiele“ geht es dann am 4. Mai. Der Ort steht noch nicht zu 100 Prozent fest, vermutlich wird aber in der Steiermark gespielt.

Egal wo gespielt wird, leicht wird die Aufgabe für die Loisdorfer sicher nicht. Denn gegen die Meister aus Wien, Niederösterreich, Kärnten und den Vorletzten der 1. Bundesliga (Anm.: Orth/Donau) geht es um zwei Plätze in der Bundesliga. Beim SKK will man die Sache ohne Druck angehen. „Wir wollen natürlich, müssen aber nicht unbedingt aufsteigen“, sagt Prunner. Die sportlichen Ziele für diese Saison wurden nämlich schon erreicht beziehungsweise sogar übertroffen. „Wir wollen in der Landesliga vorne mitspielen. Jetzt sind wir sogar Meister und haben die Chance aufzusteigen“, freut sich der Funktionär über die Leistungen seiner Akteure.

Aber wie stehen die Chancen in der Relegation? „Dort ist alles möglich. Es wird wie im Cup blind aufgestellt und im Punktesystem gewertet. Die anderen haben vielleicht die Spitzenspieler, wir sind aber im Kollektiv sehr stark“, meint Prunner, der einen Dreikampf mit Wien und Niederösterreich erwartet.