„Basti“ holte Bronze bei den „Großen“. Sebastian Giefing holte bei den Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse seine erste Medaille.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 07. August 2019 (01:35)
zVg
Am Podest. Sebastian Giefing (r.) belegte hinter David Brand (3.v.l.) und Luca Karl (l.) den dritten Platz über die 1.500 Meter Freistil.

Ein Highlight jagdt bei Sebastian Giefing derzeit das andere. Nach den Europäischen Jugendspielen in Baku, wo der 15-Jährige über 200 Meter Schmetterling den sechsten Rang holte, standen die Staatsmeisterschaften der Allgemeinen Klasse in Innsbruck auf dem Programm.

Auch bei den „Großen“ brillierte der Athlet der SU Mödling über seine Paradestrecken. Über die 200 Meter Schmetterling erreichte er das Finale und schlug am Ende auf Platz sechs an. Noch besser erging es Giefing über die 800 Meter Freistil als Fünfter. Keine Finalteilnahmen, aber dafür persönliche Bestzeiten gab es für die Freistildistanzen über 50 und 100 Meter. Über 100 Meter Schmetterling reichte es nur zu Platz 15. Alles Nebensache, denn bereits am ersten Bewerbstag holte Basti seine erste Medaille in der Allgemeinen Klasse. Über 1.500 Meter Freistil bedeutete die hervorragende Zeit von 16:17,22 Minuten den dritten Platz. Gemeinsam mit dem Team der SU Mödling gab es auch noch ein zweites Edelmetall zu bejubeln. Mit der Lagenstaffel reichte es ebenfalls zu Bronze.

Nach den anstrengenden Wochen zuletzt, stehen für den Schüler nun Ferien auf dem Programm, ehe im September die nächsten Wettkämpfe stattfinden.