Kegeln: Ein perfekter Samstag für Kleinwarasdorf

Erstellt am 23. September 2022 | 02:18
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8476469_opu38didi_kegeln_kleinwarasdorf_herren_.jpg
Martin Janits, Franz Wendl, Christoph Essmeister, Ondrej Sobcak (stehend, v.l.), Peter Brandstetter, Kristjan Mijatovic und Christian Pinter (hockend, v.l.) vom SKC Kleinwarasdorf spielten gegen Schlaining burgenländischen Rekord.
Foto: BVZ
Kleinwarasdorfs Damen besiegten Steyr ebenso mit 8:0 wie die Herren Schlaining.

„Wir sind natürlich sehr zufrieden mit dem vergangenen Wochenende“, gibt Kleinwarasdorfs Sportlicher Leiter Martin Janits nach den beiden 8:0-Siegen stolz zu Protokoll. Nachsatz: „Es sind aber erst zwei Runden gespielt.“

Dennoch kann man den Saisonstart der beiden Superliga-Teams aus Kleinwarasdorf als „sehr gelungen“ titulieren. Immerhin lachen sowohl die Damen als auch die Herren von der Tabellenspitze.

Diese Plätze holte man sich mit starken Leistungen beim Heimauftakt der Saison 2022/23. Die beiden Neo-Legionäre Ondrej Sobcak (679 Kegeln) und Kristjan Mijatovic (664) wehrten gegen die Schlaininger Stefan Baumgartner (658) und Peter Horvath Junior (655) souverän ab und legten so den Grundstein für den klaren Erfolg, der schlussendlich sogar mit dem neuen burgenländischen Mannschaftsrekord von 3.881 Holz garniert wurde.

Ähnlich wie bei den Herren verlief auch das Spiel der Damen. Steyr schickte seine stärksten Spielerinnen in den ersten Durchgang, doch Mirjana Kukovec und Aloisia Rust holten beide Punkte. Der Rest ist bekannt.

Nun gilt es für beide Teams den Flow mitzunehmen. Kleinwarasdorfs Herren gelten in Micheldorf als Favoriten. „Die haben sich allerdings auch verstärkt“, warnt Janits. Die Damen treffen im Derby auswärts auf Schlaining.“