Das Duell der Aufsteiger. Am kommenden Samstag trifft der SV Welgersdorf auf Loipersdorf-Kitzladen.

Von David Marousek. Erstellt am 21. August 2019 (01:19)
Wolfgang Wallner

Vor zwei Jahren stiegen beide Teams gemeinsam in die jeweiligen 2. Klassen ab, nun sind sowohl der SV Welgersdorf als auch der SC Loipersdorf-Kitzladen wieder zurück in 1. Klasse-Gefilden. Nachdem beide Vereine mit jeweils einem Sieg in die neue Saison starteten, will nun keiner die ersten Punkte abgeben. „Der Auftakt ist immens wichtig und der ist uns auch geglückt. Das Ziel sind die nächsten drei Punkte, aber das können wir leider nicht alleine entscheiden“, fasste Loipersdorf-Sektionsleiter Roland Szander zusammen. 

Bei den Welgersdorfern könnte vielleicht ein unfassbares Kuriosum erneut eintreten. Jenö Toth, Stammgoalie im SVW-Tor, hat sich in der vergangenen Woche verletzt und könnte ausfallen. Die Welgersdorfer haben jedoch keinen nominellen Zweiergoalie, weshalb sich zuletzt bereits Feldspieler Florian Schoditsch ins Gehäuse stellte. Das passierte den Welgersdorfern auch schon in den letzten beiden Jahren, wo sich Spielertrainer Peter Racz, Christoph Trippel und eben Toth verletzten. „Es ist schon wieder passiert. Egal wie viele Tormänner wir haben, alle verletzen sich“, haderte Pressesprecher Dietmar Kaiser. Die Hoffnung auf baldige Genesung ist bei der Zerrung von Toth eher unwahrscheinlich. Mit Trainer Peter Racz, der früher selbst ein klasse Schlussmann war, hat der Verein jedoch ein Ass in der Hinterhand. 

Bei den Loipersdorfern könnte Fabio Pimperl noch rechtzeitig fit werden. „Wir hoffen, dass Fabio bis zum Match zurückkehrt“, erklärte Sektionsleiter Szander. Das Spiel findet Samstag, 17 Uhr, in Welgersdorf statt.