SV Großpetersdorf: „Sie werden alles reinlegen“

Erstellt am 14. Mai 2022 | 03:12
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8336348_owz17dani_sport_1klasse_grosspetersdorf.jpg
Auf dem Weg nach oben? Der SVG mit Peter Giber (l.) reist nun zum Derby nach Welgersdorf.
Foto: BVZ
Die Spitzenreiter vom SV Großpetersdorf stehen vor einem richtig wegweisenden Kick im Nachbarort.

WELGERSDORF - GROSSPETERSDORF; SAMSTAG, 19.15 UHR. Beim SV Großpetersdorf läuft es: Sieben Spiele gab es in der aktuellen Rückrunde und ganze sieben Mal ging der SVG dabei als Sieger von der Wiese. Eine beeindruckende Bilanz, die in wenigen Wochen zurück in die 2. Liga Süd führen soll.

Noch bleibt man beim Traditionsverein aber schwer bescheiden, will von Spiel zu Spiel, wobei man mit dieser Einstellung bis dato auch richtig gut fuhr. Es sind noch ein paar Wege zu gehen, ehe man wieder dorthin zurückkehren könnte, wo man sich nach seinem Selbstverständnis mindestens sieht: In der 2. Liga Süd! Das erste von noch fünf Spielen hat es dabei in sich, denn es geht zum Nachbarn aus Welgersdorf.

„Das ist ein richtiges Derby“, so SVG-Obmann Harald Schneller, der ergänzte: „Sie werden alles reinlegen und es wird für uns maximal unangenehm.“ Und wie sieht man bei den Hausherren die Derby-Lage? Pressesprecher Dietmar Kaiser: „Für uns hängen die Trauben sehr hoch. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen. Wir sind aber krasser Außenseiter.“