Meistergruppen-Kampf: Jetzt „Le Grande Finale“

Die 2. Klassen gehen in ihr Herbst-Finish. Sehr brisant: der Meistergruppen-Kampf.

Erstellt am 16. Oktober 2021 | 04:25
2. Klassen Süd - Meistergruppen-Kampf: Jetzt „Le Grande Finale“
Alle wollen rein. Die SG Redlschlag (r., Daniel Szabo) hat das Ticket für die Meistergruppe wohl fix –  Riedlingsdorf muss beißen!
Foto: BVZ

Selbst wenn das Wetter aktuell nicht mitspielt: Der Herbst wird noch einmal heiß! Drei Runden vor Ende der 2. Klassen, die danach in Meister- und Cup-Play-off geteilt werden, erreicht die Spannung ihren Höhepunkt. „Verlieren verboten“ heißt es demnach für die Teams, die noch auf den Zug Richtung Meistergruppe aufspringen wollen. Acht Tickets gibt es für diese so begehrte Liga zu vergeben – vier Mannschaften können nach elf von 14 Runden wohl schon fix für sie planen: Die Leader Redlschlag, Hodis, Tobaj und der starke SC Wiesfleck. Für fünf andere heißt es kämpfen: Dahinter hat sich die Situation aufgrund der letzten Ergebnisse nämlich nochmal ordentlich zugespitzt.

Während die beiden Dritten aus Gruppe A und C, Riedlingsdorf und Gerersdorf-Sulz, mit Siegen ihre Aufgaben erfüllten, kam der Zweite der C-Süd, Wallendorf-Mogersdorf, bei Tobaj unter die Räder – und hat so nur mehr einen Punkt Guthaben auf Sulz. „Wir wollen jetzt Platz zwei verteidigen“, gab sich Alex Hafner von der SpG kämpferisch. Selbiges dürfte für den SV Hannersdorf gelten. Der Zweite der Gruppe B kam ebenfalls unter die Räder, lief bei Verfolger Zuberbach in eine 1:4-Pleite – womit der Vorsprung auf Zuberbach (wiederholte Parallele in die Gruppe C) nur mehr einen Zähler beträgt, das Rennen um Platz zwei also auch hier total offen ist!

Die Lage zusammengefasst

Von den fünf genannten Anwärtern (Riedlingsdorf, Hannersdorf, Zuberbach, SpG Wallendorf und Gerersdorf-Sulz) wird gewiss einer auf der Strecke bleiben – aktuell ist das der SVZ. Bei drei ausstehenden Spieltagen kann sich aber noch gewaltig was tun – bestes Beispiel? Die vergangene Runde!