Südtreffen: Viel steht auf dem Spiel. Stegersbach muss, Kohfidisch sollte: Ein Duell zweier Nachbarn ganz tief im unteren Drittel der Burgenlandliga-Tabelle.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 20. März 2019 (01:58)
BVZ
Die letzte Chance? Stegersbach mit Kapitän Michi Daum will den Abstiegskampf wieder spannend(er) gestalten.

Wenn das Flutlicht am Freitagabend im schönen Stegersbacher Stadion angeschaltet wird, blickt die gesamte Burgenlandliga in den Kurort. Nicht nur, aber vor allem wegen der tabellarischen Brisanz wird es ein besonderes Süd-Duell, denn Stegersbach ist derzeit Letzter und die Fidischer Gäste stehen nur zwei Plätze über dem Schlusslicht. Dabei hat der ASK noch das Pfand eines Acht-Punkte-Vorsprungs, aber dieser könnte sich bei einer Niederlage drastisch reduzieren.

„Ein Remis wäre fast zu wenig, auch wenn es besser, als nichts wäre. Wir brauchen ganz einfach diesen Sieg. Dafür müssen wir in dieser Woche hart arbeiten“, sagt Kohfidischs Obmann-Stellvertreter Sascha Krutzler und Funktionärskollege Paul Toth bestätigt: „Wir dürfen nicht so leichtfertig mit unseren Möglichkeiten umgehen. Es wird ein beinharter Fight.“ Aus Fidischer Sicht gut, dass dann Kapitän Philipp Schuch wieder dabei ist, während Michael Wölfer fehlen wird.

Keine Ausfälle haben derweil die Hausherren zu beklagen. Zudem spricht die Tendenz eher für die Elf von Sandor Homonnai, auch, wenn man zuletzt in Draßburg mit 0:3 verlor. Man könnte den Anschluss wahren und zumindest Kohfidisch ganz tief mit reinziehen. „Es muss ein Sieg her, sonst verpassen wir den Zug. Es ist kurz vor 12. Es kann alles passieren“, erklärt Coach Homonnai, während Sektionsleiter Helmut Siderits erklärt: „Es ist das einzige Spiel zu diesem Termin und wir brauchen die Fans. Es steht viel auf dem Spiel.“

Die Stegersbacher sorgen derweil auch für Ihr leibliches Wohl, denn es wird Barausschank und Livemusik geben.