SV Eltendorf: Zurück zu den Wurzeln. Bei der zweiten Mitgliederversammlung innerhalb von nur einer Woche wurde der Eltendorf -Neustart ganz unten bestätigt.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 27. Juni 2020 (10:34)
Ein anderer Glanz. Das wunderschöne Stadionareal des SV Eltendorf wird statt Burgenlandliga-Gegner in naher Zukunft wieder Gäste aus der 2. Klasse Süd B empfangen.
Bauer

Es ist amtlich: Nach knapp zwei Wochen des Bangens um den 1947 gegründeten Traditionsverein vom SV Eltendorf wurden am Freitagabend Fakten geschaffen. Der zuletzt in der Burgenlandliga kickende SVE wird sich wie schon länger bekannt, aus der höchsten Amateurklasse des Burgenlandes zurückziehen.

Erst präferierte der aktuelle SVE-Vorstand mit Obmann Harald Gaal eine Fortführung samt Spielgemeinschaft mit den Nachbarn vom SV Heiligenkreuz (2. Liga Süd), was viele Mitglieder nicht für die beste Wahl hielten und es bei der ersten Mitgliederversammlung vor knapp acht Tagen, dann auch zu keiner Entscheidung kam (die BVZ berichtete). Ein Team vieler SVE-Ehemaliger hielt sich dabei die Option offen, eine Mannschaft mit knapp 30 Spielern plus neuen Funktionären auf die Beine zu stellen und einen Neustart ganz unten zu wagen.

Viele Telefonate und noch mehr Gespräche später, stieg dann am gestrigen Freitag, wo die zweite Mitgliederversammlung anberaumt wurde, weißer Rauch rund ums Vereinsheim auf. Der SV Eltendorf ist gerettet und wird zur neuen Saison in der 2. Klasse Süd B antreten. „Gott sei Dank“, bestätigte auch Wolfgang Decker, ehemaliger Spieler und langjähriger Fan des SVE, am Samstagmorgen. Dabei wird der gebürtige Königsdorfer im neuen Vorstandsteam, welches bei einer bald stattfindenden Generalversammlung gewählt wird, mitarbeiten.

Vorerst regierte aber die Freude, die Ungewissheit aus der Welt geschafft zu haben. „Die Mitglieder stehen zu 100 Prozent hinter unserem Weg. Wir haben natürlich eine Mannschaft zusammen und wir werden diese demnächst im Detail präsentieren“, so Decker weiter. Weitere Infos zum SVE lesen Sie am kommenden Donnerstag in Ihrer BVZ-Printausgabe.