Ozelots Stinatz: „Die aktuelle Lage fordert auch Opfer“. Derzeit herrscht beim Flag-Football-Verein Stille. Wie es weitergeht, ist ob der ungewissen Lage weiter unsicher.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 28. Dezember 2020 (01:22)
Der Kampf mit Einschränkungen und Herausforderungen: Tobias Kirisits und seine Ozelots.
Zsifkovits

Viel zu tun gibt es bei den Ozelots aus Stinatz derzeit nicht. Corona stoppte jeglichen Betrieb und die Verordnungen der Bundesregierung trugen ihr Übriges dazu bei. „Die aktuelle Lage ist für niemanden einfach und fordert von jedem einzelnen auch viele Opfer“, erzählt Obmann Jan Zsifkovits, der ergänzt. „Wir kämpfen ebenfalls mit vielen Einschränkungen und Herausforderungen.“

Erster Lichtblick für die Vereinsmitglieder

Für ihn und seine Mitglieder ist es bedauerlich, dass man zuletzt nicht gemeinsam auf dem Platz stehen durfte. „Zumal wir uns für die Vorbereitung viel vorgenommen hatten und bereits mit Vorfreude auf die intensiven Wochen blickten.“ Dennoch gab es zuletzt einen ersten Lichtblick des Verbandes AFBÖ, der bei der letzten Sitzung Lockerungsforderungen für Flag-Football beantragt hat. Zudem sind auch neue Schiedsrichterausbildungen für die Mitglieder geplant, die dann an den Spieltagen pfeifen dürfen.

Die Spieltage selbst werden zusammen mit der „FLA2“ ausgetragen. „Auf die freuen wir uns besonders, aller Voraussicht nach werden neue Mannschaften in den Ligabetrieb einsteigen“, meint Jan Zsifkovits weiters. Somit kann sich der Verein auf eine spannende Saison mit vielen Neuerungen freuen, solange es die Situation zulässt. „Auch, wenn wir vieles nicht mitbeeinflussen können, so setzen und tun wir alles in unserer Macht stehende, um Spieler, Coaches und Mitmenschen nicht zu gefährden.“ So heißt es, bis sich die Situation beruhigt, hoffen und standhaft bleiben.

Infos über die Sitzung des Verbandes (AFBÖ): Möglicherweise können Kontaktsportarten (betrifft alle Ballsportarten) ab Ende Februar/ Anfang März 2021 wieder voll ausgeübt werden. Saisonstart ist einmal für Mitte Mai geplant, Finalturnier soll Anfang September stattfinden. Vor einem Start muss ein Monat Vorlaufzeit gegeben sein.