SV Eltendorf startet wieder in der letzten Klasse. Am vergangenen Freitagabend wurden bei der zweiten Mitgliederversammlung des Traditionsvereins Fakten geschaffen.

Von Patrick Bauer. Erstellt am 03. Juli 2020 (02:33)
pixabay

Der SV Eltendorf, der 1947 aus der Taufe gehoben wurde und zuletzt für einige Jahre zum zweiten Mal die höchste Amateurklasse des Landes bereicherte, bleibt weiter bestehen. Diesen Fakt brachte die zweite Mitgliederversammlung am letzten Freitag im Stadionareal.

Eine Woche zuvor war man zusammengekommen, um über eine Spielgemeinschaft mit dem Nachbarn aus Heiligenkreuz abzustimmen. Diese kam nicht zustande, weil sich einige Mitglieder doch recht kritisch darüber äußerten und etwas Neues auf die Beine stellen wollten. Knapp sieben Tage gab man sich Zeit, um es zumindest zu versuchen, die knapp 30 nötigen Spieler samt Funktionärsteam auf die Beine zu stellen. Es klappte. So konnten die Mitglieder über einen Neustart in der (neuen) 2. Klasse Süd C votieren und taten dies mit großer Mehrheit.

„Es ist definitiv, dass wir in der letzten Klasse starten werden“, so Noch-Obmann Harald Gaal am Montag zur BVZ. Der Spielerkader und auch das Trainerteam sollen alsbald bekannt gegeben werden. Dann soll auch die Vorbereitung für die neue Saison erfolgen. „Das muss alles noch abgestimmt werden“, so Gaal, der eine Generalversammlung, wo der neue Vorstand stehen soll, für „August“ ins Auge fasste.