Transfergeflüster aus der Region.

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 29. Juni 2020 (01:31)
1. Klasse Süd.Der SC Kemeten angelte sich zuletzt den gebürtigen Stinatzer und zuletzt in Stegersbach kickenden Peter Zsifkovits (l.). Dieser hat einiges an Burgenlandliga-Erfahrung aufzuweisen und soll das nun beim SCK mit einbringen.
Bauer

1. KLASSE SÜD

Buchschachen. Der SCB befindet sich zurzeit auf Trainersuche, da der verletzte Spielertrainer Michael Musser erst einmal pausieren wird. „Wir wollen im Laufe der Woche jemanden präsentieren“, erklärte der Sportliche Leiter Bastian Richter.

Kemeten. Mit dem zuletzt in Stegersbach kickenden Peter Zsifkovits hat Ewald Bogendorfer seinen nächsten Österreicher bekommen. „Der Transfer ist jetzt fix“, so der Kemeten-Trainer.

Kukmirn. Der SV Redlove Kukmirn plant still weiter an seinem Kader. „Wir sind noch nicht ganz fertig, am Wochenende wollen wir jedoch die Mannschaft präsentieren“, stellte Obmann Günther Freismuth klar.

2. KLASSE SÜD A

Schachendorf. Christoph Görcz verlässt den SCS, er kehrt zurück nach Rechnitz. Der Rest des Kaders bleibt unverändert. Bis Anfang Juli wird weiter freitags trainiert, geplanter Start in die Vorbereitung ist 22. Juli.

Kroisegg. Der SVK zeigt Interesse an Dario Soltic und Samir Sopalovic, beide zuletzt beim SV Kukmirn in der 1. Klasse Süd aktiv. „Wir haben Anfragen gestellt“, bestätigte Pressesprecher Horst Gruber, relativierte aber gleichzeitig: „Wir hören uns wie jeder andere Verein um und wollen uns für den Fall der Fälle, dass uns Legionäre verlassen, absichern.“

2. KLASSE SÜD B

Gerersdorf-Sulz. Nach dem Abgang von Cheftrainer Alfred Horvath zum 2. Liga-Verein aus Rotenturm, wurde der UFC auf der Suche nach einem neuen Chefcoach fündig. Imre-Laszlo Domokos wird ab sofort als Spielertrainer fungieren. „Das Gespräch verlief sehr positiv. Er bringt sehr viel Motivation mit und ist nach wie vor ein klasse Stürmer“, berichtete der Sportliche Leiter Thomas Poandl. Domokos war zuletzt in Rotenturm aktiv, nun soll er mit seiner Routine und Qualität in der 2. Klasse Süd B für Furore sorgen. „Wir erhoffen uns einiges. Imre bringt viel Routine mit und hat große Qualität. Die jungen Spieler können viel von ihm lernen“, bekräftigte Poandl. Auch auf dem Spielersektor tat sich bereits einiges. Neben Szabolcs Lödör (Welgersdorf), haben auch die beiden kroatischen Angreifer Marijo Sandor und Mateo Solcic keine Zukunft beim UFC. „Es sind super Typen, aber sie konnten unter der Woche leider nie trainieren“, so Poandl, der ergänzte: „Wir wollen, dass immer alle Spieler da sind.“ Dabei könnten zwei Legionäre aus Ungarn dazustoßen. Die Rückkehr von Martin Joszt vom GSV ist unterdes beschlossene Sache.

Dobersdorf. Daniel Steigl ist nicht länger Trainer des USV. Am vergangenen Samstag folgte nach eineinhalb Jahren die Trennung. „Wir möchten uns bei Daniel bedanken und wünschen ihm alles Gute“, sagte Sektionsleiter Reinhard Handler. „Die Zeit war sehr nervenaufreibend. Jedenfalls wünsche ich dem Verein alles Gute für die Zukunft“, führte Ex-Trainer Daniel Steigl aus. Die Fahndung nach einem neuen Chefcoach läuft indes auf Hochtouren. „Drei Kandidaten sind in der engeren Auswahl“, erklärte Handler. Zudem angelte sich der USV zwei neue Kräfte: Mit Marc Thier kommt ein 19-jähriger Mittelfeldspieler aus Hatzendorf, zudem wechselt der 18-Jährige Christian Konrad nach Dobersdorf. Konrad ist im Defensivbereich beheimatet.