Isabella Holpfer wurde erst im Finale gestoppt. Isabella Holpfer unterlag nur knapp und holte Platz zwei.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 21. August 2019 (01:19)
BVZ
War mit ihrer Leistung zufrieden: Die Olbendorferin Isi Holpfer.

Die 18-jährige Schülerin der Handelsakademie Stegersbach belegte wie im Vorjahr bei einem der wichtigsten Mädchen-Turniere der Welt – Girls British Open Amateur Championship – den zweiten Platz.

Diese wurden heuer bei typisch schottischem und daher auch sehr schwierigen Bedingungen im Panmure Golf Club ausgetragen. Für 144 Mädchen aus der ganzen Welt galt es einmal den Cut der besten 64 zu überstehen, um dann in direkten Duellen (Matchplayformat) die Siegerin zu ermitteln. Die junge Südburgenländerin erreichte mit einer großartigen Performance und nach fünf klaren Siegen das Finale, wo sie sich aber geschlagen geben musste. „Ich bin eigentlich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Im Finale hat es nicht ganz gereicht, aber eigentlich bin ich sehr stolz, dass ich bei diesem prestigeträchtigen Turnier zweimal um den Sieg mitspielte“, analysierte Isi Holpfer. Viel Zeit zum Ausruhen gibt es nicht, da die Top-Amateurin bereits in der kommenden Woche als Titelverteidigerin bei den Englischen Damen Amateurmeisterschaften im Golfclub Ipswich antritt.