Internationale Top-Teams zu Gast beim SV Güssing. Am Donnerstag findet die zweite Auflage des „U8 Future Kids Cup“ des SV Güssing statt.

Von Daniel Fenz. Erstellt am 14. August 2019 (01:19)
Szokasits
Freuen sich schon auf das Turnier. Julian Nikischer, Salem Mohamed, Hartum Musician und Alexander Resner (v.l.) vom Nachwuchs des SV Güssing sind morgen, Donnerstag, ebenfalls mit dabei.

Nach dem erfolgreichen Turnierverlauf im vorigen Jahr konnte heuer mit dem FC Zürich erstmals auch ein Vertreter aus der Schweiz gewonnen werden. Der Titelverteidiger des letzen Jahres; aus der Talenteschmiede von Dynamo Zagreb; ist ebenso vertreten. Dazu finden sich Mannschaften der heimischen Nachwuchsabteilungen der österreichischen Bundesligisten ein. Allen voran der SK Rapid Wien, weiters nehmen Teams des FK Austria Wien, von SK Sturm Graz, FC Flyeralarm Admira, LASK Linz und des TSV Hartberg teil.

„Fiebern Turnier mit Vorfreude entgegen“

Der Beginn der Eröffnungszeremonie erfolgt morgen, Donnerstag, um 10 Uhr mit dem Einmarsch der Mannschaften. Sie werden von der Stadtkapelle Güssing begleitet. Der Turnierball wird von einem Fallschirmspringer aus der Luft auf den Sportplatz gebracht. „Wir, der SV Güssing als Veranstalter, fiebern dem Turnier mit voller Vorfreude entgegen“, erklärt Trainer Markus Szokasits. Dabei kommt der Wiederaufstieg in Burgenlands höchste Spielklasse für die Herrenmannschaft des SV Güssing im heurigen Jahr zum 100-jährigen Bestandsjubiläum gerade zur richtigen Zeit.

„Einerseits ist es die Vision und Philosophie des einheimischen Weges, der eingeschlagen wurde, zu verdanken. Damit wird automatisch ein familiäres Vereinsgefühl und eine hohe, persönliche Identifikation mit dem Güssinger Sportverein erzeugt“, sagt Obmann Alois Mondschein zum Nachwuchs.

Wichtig ist ihm und seinem Team, dass durch engagierte und konsequente Nachwuchsarbeit die sportbegeisterten Kinder angesprochen werden. Beim GSV versucht man, Spiel, Spaß und Action verbunden mit den Tugenden der Regelmäßigkeit, Ernsthaftigkeit und Konsequenz, die GSV-Jungtalente auf den Mannschaftssport kindgerecht vorzubereiten.

Derzeit befinden sich sieben Mannschaften mit über 130 Kindern in den Altersklassen U7 bis U16 im Nachwuchsmeisterschaftsbetrieb. Sie werden von 17 Trainern betreut. Wohl bekanntestes Mitglied im Trainerteam ist der 56-fache Nationalteamspieler Martin Stranzl. Er ist aktuell mit der U14 betraut, wo er auch seinen Sohn Elias unter seiner Fittiche hat.