Jennersdorf Blackbirds verpassen Sensation. Die Basketballer von den Güssing-Jennersdorf Blackbirds unterliegen den D.C. Timberwolves im Cup knapp mit 65:72. Auch wenn es gegen ein Bundesligateam ging, war am Ende vor fast 1.000 Zuschauern mehr drinnen.

Von David Marousek. Erstellt am 16. Januar 2020 (07:38)

Ein Sieg fehlte den Güssingern um in das Final-Four in Schwechat einzuziehen. Dabei startete das Spiel ideal und die Hausherren gingen mit 17:13 ins zweite Viertel. Dort brach die Leistung jedoch ein und die Timberwolves kamen zu viel zu leichten Chancen. Zwar kämpfte sich die Mannschaft von Blackbirds-Headcoach Daniel Müllner am Ende noch deutlich ran, doch die Gastgeber nutzten die schnellen vier Fouls im letzten Viertel der Wiener nicht aus. Zu oft wurde der Dreier versucht, zwei "tödliche" Ballverluste machten den Deckel drauf. Die Timberwolves spielten am Ende geschickt die Uhr runter und feiern den Einzug in das Finalturnier in Schwechat.

Restliche Ergebnisse

Raiffeisen Dornbirn Lions 85 - 97 Kapfenberg Bulls

SKN St.Pölten Basketball 92 - 91 Swans Gmunden

UBSC Raiffeisen Graz - Klosterneuburg Dukes (Donnerstag)