Neue Zuschauer-Verschärfung für Stadien. Ab 100 Besuchern herrscht bereits Sitzpflicht. Erste Bilanz: „Viele Vereine setzen die Vorgaben um.“

Von BVZ Redaktion. Erstellt am 27. September 2020 (01:13)

Alle Spiele mit über 100 Besuchern (Details siehe Infobox) benötigen mittlerweile fix zugewiesene Sitzplätze für jeden Gast, über 250 Fans braucht es eine behördliche Bewilligung. Nur wenn 100 oder weniger Zuschauer dabei sind, reicht bloßes Abstandhalten und ist das gewohnte Stehplatz-Flair genehmigt. Das war vor kurzem noch anders, als die Grenze zur kollektiven Sitzpflicht bei 200 lag und das nötige grüne Licht seitens der Behörden erst ab 750 Fans nötig war. Die steigenden Covid-19-Zahlen zogen nun strengere Vorgaben nach sich.

SV Wimpassing. Die Besucher nahmen beim 2. Liga Nord-Hit gegen den SC Gattendorf Platz und sahen einen 6:0-Triumph der Heimischen.
Ivansich (2), Marousek (2), D. Heger, Plattensteiner, BVZ

In diesem Zusammenhang fällt die Bilanz des ersten Wochenendes unter den neuen Regeln seitens des Burgenländischen Fußballverbands positiv aus. So sagt Geschäftsstellenleiter Karl Schmidt: „Viele Vereine bemühen sich und setzen die Vorgaben um, auch wenn das alles eine große Herausforderung für die Klubs ist. Wir haben aber auch das Gefühl, dass sie mittlerweile gut mit uns zusammenarbeiten.“

Schließlich könne man sich ohnehin nur gemeinsam nach der Decke strecken, die Entscheidungsgewalt eines Gesundheitsministers habe man nicht, wie Schmidt schmunzelnd abschließt: „Die Vereine haben verstanden, dass wir uns bemühen, aber dass es nicht in unserer Macht liegt, dem Rudi Anschober zu sagen: 750 Zuschauer mit Steh- und Sitzplätzen wären super.“

„Die Vereine haben verstanden, dass wir uns bemühen, aber dass es nicht in unserer Macht liegt, dem Rudi Anschober zu sagen: 750 Zuschauer mit Steh- und Sitzplätzen wären super.“ BFV-Geschäftsstellenleiter Karl Schmidt

SV Heiligenkreuz. Auch beim Verein aus der 2. Liga Süd waren einige Besucher auf der Tribüne – die Stehplätze wurden nicht genutzt.
Ivansich (2), Marousek (2), D. Heger, Plattensteiner, BVZ