Tennis-Staatsmeisterschaften mit viel Hochglanz. Das Oberpullendorfer Sport-Hotel-Kurz lädt ab dem Quali-Start am Samstag zu einer Woche vollgepackt mit Spitzentennis.

Von Dietmar Heger. Erstellt am 02. Mai 2019 (03:18)
Vorfreude. Organisator und BTV-Präsident Günter Kurz, die Nummer eins des Turniers Dennis Novak, BTV-Talent Michael Frank und sein Trainer Markus Hipfl (v.l.) können den Startschuss zu den Österreichischen Meisterschaften in Oberpullendorf kaum noch erwarten. Das Turnier ist im Jahr 2019 so gut besetzt wie schon lange nicht.
zVg/Kurz

Die elften Staatsmeisterschaften in Oberpullendorf werfen ihre Schatten voraus. Während die Anlage wenige Tage vor dem Start in die Qualifikation noch auf Hochglanz poliert wird, funkelt die Starterliste bereits mit einigen Stars bei den Damen und den Herren.

Das Teilnehmerfeld der Männer kann sich wirklich sehen lassen. Mit Dennis Novak (ATP 122), Sebastian Ofner (ATP 174) und Lucas Miedler (ATP 240) gehen drei von Österreichs Top-Fünf an den Start. Bei den Damen sind mit Julia Grabher (WTA 285) und Melanie Klaffner (WTA 607) zwei aktuelle Fed Cup-Spielerinnen mit von der Partie.

„Es ist wohl das beste Teilnehmerfeld der vergangenen 25 Jahre“, freut sich ÖTV-Vizepräsident und Hausherr Günter Kurz, der auch Lokalmatador David Pichler bei seinem „Heimspiel“ einiges zutraut. „Er stand im Vorjahr im Finale, kann hier sicher wieder ein Semifinale erreichen.“ Ebenfalls genannt haben BTV-Hoffnung Michael Frank, Routinier Clemens Weinhandl und die Oberpullendorferin Karoline Kurz, die sich allerdings durch die Qualifikation kämpfen muss.

Vom Center-Court wird live übertragen

Neben dem tollen Teilnehmerfeld ist Organisator Günter Kurz auch sehr stolz darauf, dass es im elften Anlauf erstmals eine Live-Übertragung der Finalspiele am Samstag gibt. Weiters soll am Rande der Courts die Jugend für den Tennissport begeistert werden. „Von Dienstag bis Freitag laufen Schulaktionen, werden pro Tag ungefähr 70 Kinder auf der Anlage sein, die verschiedene Stationen durchlaufen“, erzählt TC-Sport-Hotel-Kurz-Obfrau Elisabeth Heger.

Aber auch die Zuseher kommen auf ihre Kosten. Neben Tennis auf hohem Niveau werden an den Semifinal- und Finaltagen ein Gewinnspiel und Gratis-Snacks geboten. Zudem findet am Freitag, den 10. Mai, ein Hobby-Promi-Turnier und das Official Dinner inklusive Poker-Turnier zugunsten der lokalen Tennisjugend statt. „Ich lade alle Tennisbegeisterten des Bezirks ein, bei den bestbesetzten Staatsmeisterschaften seit langer Zeit mit dabei zu sein“, rührt Kurz noch einmal die Werbetrommel.