SV Oberwart hat neuen Trainer gefunden. Der ehemalige Güssing-Spieler Christian Zach wird in Zukunft die Geschicke des Burgenlandligisten lenken. Ziel für Präsident Gerhard Horn, ist eine Verbesserung in der Tabelle.

Von David Marousek. Erstellt am 13. Dezember 2019 (07:59)
Im Frühjahr wird Christian Zach versuchen, einen positiven Saisonausklang mit dem SV Oberwart zu erreichen.
SVO / G. Schmalzer

Die Trainersuche hat nun endlich ein Ende. Burgenlandliga-Club Oberwart hat mit Christian Zach, der als Spieler unter anderem für Untersiebenbrunn und Hartberg spielte, endlich einen neuen Chef. Zuletzt war Zach beim USV Mettersdorf aktiv.

"Ich habe mit Gerhard Horn gute und ausführliche Gespräche geführt, mich danach meiner Familie beraten und danach den Entschluss gefasst, das Traineramt in Oberwart zu übernehmen. Als ehemaliger Defensivspieler lege ich natürlich Wert auf eine gefestigte Abwehr und das wird auch in Oberwart nicht anders sein", erklärte der neue Cheftrainer in Oberwart. 

"Akribischer Arbeiter"

Das die Trainersuche ein Ende fand, das beruhigte auch Präsident Gerhard Horn: "Ich habe in den Verhandlungen mit Christian Zach einen überaus positiven Eindruck gewonnen und freue mich, dass es gelungen ist, diesen akribischen Arbeiter und tollen Menschen als neuen Trainer für die SV Klöcher Bau Oberwart zu gewinnen. Ziel für das Frühjahr, in dem Christian die Burgenlandliga und deren Klubs kennenlernen soll, ist eine Verbesserung in der Tabelle, ein 9. Platz ist sicherlich nicht unser Anspruch."

Mehr dazu in der kommenden Printausgabe der BVZ!