Zum 17. Mal geht es um die Beliebtheit. Nur bei uns könnt ihr wieder in jedem Bezirk für Ihre sportlichen Lieblinge abstimmen - und das in vier Kategorien!

Erstellt am 22. Januar 2020 (00:00)
Lexi

Als 2004 die BVZ erstmals eine Sportlerwahl durchführte, war nicht abzusehen, wie groß die Resonanz sein würde. Längst hat uns die burgenländische Sportfamilie bewiesen: Die BVZ-Sportlerwahl ist und bleibt ein zeitloser Hit. Nicht weniger als 660.394 abgegebene Stimmen sorgten im Vorjahr bei der 16. Auflage für ein tolles Ergebnis. Nun erfolgt der Startschuss für das 17. Mal der so beliebten Wahl. Und da werden die Karten wieder neu gemischt, alles ist auf Null gestellt. Warum? Weil für den Sieg nicht der sportliche Erfolg des abgelaufenen Jahres zählt, sondern einzig die Beliebtheit und Sympathie. Ganz gleich, welches Niveau, ob Profi oder Amateur: Wer die meisten Stimmen hat und so die meiste Unterstützung erhält, gewinnt – so einfach ist das System.

Bei vier Kategorien ist für jeden etwas dabei

Waren in den Anfängen der BVZ-Sportlerwahl lediglich die Sportlerin und der Sportler des Jahres wählbar, so können Sie mittlerweile in vier verschiedenen Kategorien fleißig für Ihre Lieblinge abstimmen: Sportlerin, Sportler, Gute Seele und Nachwuchsteam.

  • Abo-Vielfalt

Voten könnt ihr traditionell über zwei Varianten: entweder handschriftlich oder per Online-Voting. Die Anleitung dafür finden Sie entweder am Stimmzettel im BVZ-ePaper oder für die Online-Wahl auf BVZ.at/sportlerwahl. Gerne können Sie natürlich auch auf beiden Wegen Ihre Lieblinge unterstützen, die abgegeben Stimmen aller Kanäle ergeben dann klarerweise ein zusammengezähltes Gesamtergebnis.

Alle Gewählten werden auch veröffentlicht

Prämiert werden am Ende der BVZ-Sportlerwahl sowohl die jeweiligen Bezirkssieger jeder einzelnen Kategorie, als auch natürlich die landesweit Besten der einzelnen Kategorien sowie einmal mehr auch wieder der oder die Gesamtsieger/in – also die burgenlandweit meisten Stimmen aller Kategorien. Traditionell bieten wir wieder allen Gewinnern im Zuge einer feierlichen Siegerehrung einen ganz besonderen Rahmen.

Aber nicht nur das: Jede Stimme ist uns wert, veröffentlicht zu werden. Denn alle, die in die Wertung kommen, werden auch tatsächlich in der BVZ präsentiert – im Vorjahr wurden nicht weniger als 409 Gewählte abgedruckt. So erhalten tatsächlich alle Beteiligten eine Plattform.