Schlagworte für ÖAMTC

Schlagwort ÖAMTC

Chronik Gericht | 17.09.2020 09:11

Die Verkehrsüberwachungsbilanz des BMI offenbart eine alarmierende Entwicklung: Alkohol- und Drogenanzeigen verzeichnen starke Steigerungsraten, beeinträchtigte Verkehrsteilnehmer werden ein immer häufigeres Problem.

Ausflug Reise | 21.07.2016 11:16

An den Sommer-Wochenenden wird es auf den wichtigen Transitrouten in Österreich wieder viel Verkehr und wahrscheinlich auch Staus geben. Dabei steigt die Gefahr von Auffahrunfällen und Massenkarambolagen, denn 2015 waren fast die Hälfte aller Unfälle auf Autobahnen und Schnellstraßen Auffahrunfälle.

In Ausland | 11.09.2020 08:56

Im Zeitraum von Jänner bis August diesen Jahres sind bereits 48 Motorradfahrer auf Österreichs Straßen tödlich verunglückt. Dabei könnten viele Unfälle durch Gefahrenbewusstsein und eine defensive Fahrweise vermieden oder zumindest die Unfallschwere deutlich gemildert werden, betonte der ÖAMTC am Freitag.

Chronik Gericht | 09.09.2020 16:03

Mit dem Schulstart steht auch der tägliche Weg zur und von der Schule auf dem Programm. Schulkinder sind dabei oftmals mit dem eigenen Rad dabei. ”Eltern oder eine andere, mindestens 16-jährige Aufsichtsperson müssen die Kinder bis zu deren 12. Geburtstag stets begleiten“, erklärt ÖAMTC-Juristin Eva Unger.

Ausflug Reise | 08.09.2020 11:43

Die am Dienstag veröffentlichte ÖAMTC Stau-Bilanz des Sommerreiseverkehrs 2020 fällt Corona-bedingt deutlich positiver aus: 439 Staus bedeuten rund 28 Prozent weniger als im Jahr zuvor.

Chronik Gericht | 03.09.2020 13:22

Welche “versteckten“ Risiken es gibt – und wie Eltern, Kindern und Lenker zusammen für mehr Sicherheit sorgen können:

Chronik Gericht | 02.09.2020 10:11

In Wien, Niederösterreich und dem Burgenland, in Bayern sowie in Kroatien enden die Sommerferien. Österreichs Automobil-Clubs, der ÖAMTC & ARBÖ, rechnen daher mit regem Verkehr in Tirol und Salzburg sowie auf den Einzugsstraßen in Wien.

Auto Motor | 19.08.2020 10:29

Bei Unfällen kommen Kinder im Pkw meist zu Schaden, weil sie gar nicht oder falsch gesichert werden. Dabei bewahrt ein geeignetes Kinderrückhaltesystem den Nachwuchs schon bei leichten Unfällen vor schweren Verletzungen, denn im Falle eines plötzlichen Bremsmanövers ist das Verletzungsrisiko bereits bei geringen Geschwindigkeiten hoch.