Schlagworte für Agrar

Schlagwort Agrar

Wirtschaft | 30.09.2011 14:40

Die Bestrebungen von Landwirtschafts- und Umweltminister Berlakovich, den umstrittenen Treibstoff E10 (Benzin mit knapp 10 Prozent Ethanol-Beimischung) im kommenden Jahr einzuführen, hat am Freitag für Diskussionen gesorgt.

Wirtschaft | 28.09.2011 13:16

Die Biowelle in Österreich ist ungebrochen. Im vergangenen Jahr ist der Markt um 20 Prozent auf rund 1,05 Mrd. Euro Umsatz gewachsen. Damit macht der Biobereich, der sowohl Lebensmittel als auch Non-Food-Produkte umfasst, sechs Prozent des gesamten Umsatzes im Lebensmittelhandel aus.

Wirtschaft | 21.09.2011 13:26

Die Arbeiterkammer will die Steuerprivilegien für österreichische Bauern abschaffen. Ein besonderer Dorn im Auge ist der Kammer die sogenannte Vollpauschalierung. Betriebe bis rund 114 Hektar (100.000 Euro Einheitswert) müssten laut AK im Regelfall keine Einkommensteuer zahlen.

Wirtschaft | 14.09.2011 11:40

Der Biomasseverband will den Anteil der Ackerfläche, die für Energiepflanzen verwendet werden, von derzeit 3,4 auf 7,2 Prozent im Jahr 2020 verdoppeln. 2009 wurden in Österreich rund 46.500 Hektar Acker- und Grünland für die Erzeugung von Biomasse genutzt. Dafür solle eine CO2-Steuer eingeführt werden und die heimische Öl-und Gasförderung mit einer Gebühr belegt werden.

Wirtschaft | 06.09.2011 21:49

Der börsenotierte heimische Zuckerkonzern Agrana erhöht im Herbst den Zuckerpreis kräftig. Das hat der Konzern am Abend der APA bestätigt. Ob Zucker um mehr als ein Drittel teurer wird, wollte eine Sprecherin zunächst nicht bestätigen. Nach Informationen der "Krone Zeitung" soll Zucker ab 1. Oktober im Schnitt um 35 Prozent teurer werden.

Wirtschaft | 05.09.2011 15:16

Bio boomt in Österreich seit Jahren. Allein zwischen 2006 und 2010 legte der Bioanteil im Frischesegment des Lebensmitteleinzelhandels um mehr als die Hälfte auf 306 Mio. Euro zu. Die großen Handelsunternehmen wie Spar, Rewe und Hofer mischen mit ihren Eigenmarken im Verkauf von Bio-Produkten groß mit. Bio-Österreich-Obmann Vierbauch beklagt den dadurch entstehenden hohen Preisdruck.

Wirtschaft | 05.09.2011 14:20

Nach zwei mageren Jahren erwarten die heimischen Winzer heuer eine "zufriedenstellende Weinernte". Erste Prognosen gehen von rund 2,4 Mio. Hektoliter aus, nach 1,74 Mio. Hektoliter im Vorjahr. Im Qualitätssegment würden "stabile Preise" erwartet, sagte Weinbauverbandspräsident Josef Pleil.

Wirtschaft | 28.07.2011 18:09

Europas Gemüsebauern werden für ihre Forderungen aus der EHEC-Krise entschädigt. Die EU-Kommission stockt ihre Hilfen für die geschädigten Landwirte auf 227 Mio. Euro auf. Österreichs Gemüsebauern erhalten die angemeldeten 2,23 Mio. Euro, teilte das Landwirtschaftsministerium Donnerstagnachmittag mit.

Wirtschaft | 20.07.2011 17:01

Die österreichischen Gemüsebauern haben wegen der EHEC-Krise einen Schaden von 2,4 Mio. Euro gemeldet, hieß es aus dem Landwirtschaftsministerium auf APA-Anfrage. Die EU-Kommission hatte Mitte Juni rund 210 Mio. Euro für die geschädigten Bauern bereitgestellt. Maximal 50 Prozent der Ausfälle sollen ersetzt werden.

Wirtschaft | 28.06.2011 15:32

Die Landwirtschaftskammer erwartet heuer eine stabile Getreideernte inklusive Mais von 4,7 Mio. Tonnen. Die langanhaltende Trockenheit im Winter und Frühjahr hat das Getreide belastet, aber Niederschläge Ende Mai führten zu einer teilweisen Entspannung.

Wirtschaft | 17.06.2011 17:52

Zucker-Knappheit, Engpässe bei der Getreideversorgung und weitere Hungersnöte: Die Versorgung der Menschheit mit Nahrungsmitteln bleibt problematisch. In Industrieländern müssen sich die Verbraucher laut OECD-Bericht im kommenden Jahrzehnt auf steigende Preise einstellen.

Chronik Gericht | 06.06.2011 12:23

Die Hagelunwetter vom Wochenende haben insgesamt rund 7.000 Hektar Agrar-Fläche in Mitleidenschaft gezogen und in der Landwirtschaft Schäden von mehr als drei Mio. Euro verursacht. Das teilte die Österreichische Hagelversicherung am Montag mit.

Wirtschaft | 30.05.2011 14:02

Die österreichischen Bauern müssen sich ab dem Jahr 2014 voraussichtlich auf Kürzungen bei den EU-Agrarförderungen einstellen. Albert Deß, Agrarreform-Berichterstatter im Agrarausschuss des EU-Parlaments, rechnet damit, dass Österreich und Deutschland im Rahmen der Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) "fünf, sechs, sieben Prozent" verlieren werden.

Wirtschaft | 26.05.2011 08:11

Die Trockenheit in den vergangenen Monaten bringt die Bauern in Bedrängnis. "Der Regen an diesem Wochenende ist entscheidend", sagte Ernst Gauhs, Getreidemanager beim Lagerhauskonzern RWA.