Schlagworte für Arbeit

Schlagwort Arbeit

In Ausland | 03.07.2020 14:45

SPÖ-Klubobfrau Pamela Rendi-Wagner hat heute die Werbetrommel für die 4-Tage-Woche gerührt. Diese sei eine "Win-Win-Win-Situation" für Arbeitnehmer, Unternehmer und Staat - und koste nur ein Fünftel der jetzigen Kurzarbeit. Nun gelte es, "mutig zu denken und ideologische Scheuklappen abzulegen", so Rendi-Wagner am Freitag vor Journalisten.

In Ausland | 11.06.2020 10:45

Zuletzt hat es in der Coronakrise doch Bewegung der ÖVP in Richtung einer (vorübergehenden) Erhöhung des Arbeitslosengeldes gegeben. Sogar das wirtschaftsliberale Institut Agenda Austria ist nun für eine vorübergehende Erhöhung - aber mit einem recht raschen Absinken aufs Normalniveau. Nach rund acht Monaten solle die Nettoersatzrate überhaupt auf nur 45 Prozent sinken, so der Thinktank.

In Ausland | 30.05.2020 14:33

Bei einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des Semmering-Basistunnels im Bereich Fröschnitzgraben in Spital am Semmering (Bezirk Bruck-Mürzzuschlag) ist am Samstag in der Früh ein 59 Jahre alter Kärntner ums Leben gekommen.

In Ausland | 13.05.2020 17:03

Bei einem Unfall in einer Firma in Lofer (Pinzgau) ist am Mittwochvormittag ein 40-jähriger Arbeiter tödlich verletzt worden. Der Mann war gerade dabei, gemeinsam mit einem Lieferanten ein 205 Kilogramm schweres und sechs Meter langes Paket mit Eisenbeschlägen von einem Hubwagen zu heben. Als er dazu die Ladung mit seinen Händen über dem Kopf von einer Palette bugsierte, kam er zu Sturz.

In Ausland | 12.05.2020 12:34

Die Freiheitlichen haben sich am Dienstag neuerlich am Krisenmanagement der türkis-grünen Bundesregierung abgearbeitet. Dieses habe Österreich arbeits- und wirtschaftspolitisch in eine "Sackgasse" manövriert. Wirtschaft und Arbeitsmarkt seien "unter die Räder" gekommen, tadelte Klubobmann Herbert Kickl bei einer Pressekonferenz. Die FPÖ wolle das "Gegengewicht zu diesem Corona-Wahnsinn" bilden.

In Ausland | 10.05.2020 09:45

Schon Anfang April hat die Arbeiterkammer erste Verdachtsfälle eines Missbrauchs der Corona-Kurzarbeit öffentlich gemacht. Am 10. April kündigte Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) Schwerpunktkontrollen der Finanzpolizei bei kurzarbeitenden Betrieben auf Verdachtsbasis an. Nun wurden seit 21. April 460 Übertretungen festgestellt. Wegen etwaigen Kurzarbeitsmissbrauchs wurden 31 Personen angezeigt.

In Ausland | 10.05.2020 09:24

Schon Anfang April hat die Arbeiterkammer erste Verdachtsfälle eines Missbrauchs der Corona-Kurzarbeit öffentlich gemacht. Am 10. April kündigte Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) Schwerpunktkontrollen der Finanzpolizei bei kurzarbeitenden Betrieben auf Verdachtsbasis an.

In Ausland | 01.05.2020 12:06

Der 1. Mai wird heuer im Zeichen der Corona-Pandemie und des dadurch ausgelösten Rekordstands an Arbeitslosen begangen. Der Wiener Rathausplatz bot ein völlig anders Bild als sonst...

In Ausland | 30.04.2020 14:01

Die wegen der Coronakrise historisch schlechten Arbeitslosenzahlen haben am Donnerstag, dem Tag der Arbeitslosen, zahlreiche Parteien und Organisationen auf den Plan gerufen. Forderungen und Appelle wurden ebenso laut wie Lobeshymnen auf den Sozialstaat, der Österreich nach Ansicht von SPÖ, Grünen und Kardinal Christoph Schönborn durch die Krise hilft.

In Ausland | 27.04.2020 16:10

Die Coronakrise zwingt Zehntausende Unternehmen, ihre Beschäftigen in Kurzarbeit zu schicken. Per 24. April lagen 88.604 genehmigungsfähige Corona-Kurzarbeitsanträge für 1,1 Mio. Arbeitsplätze vor, teilte Arbeitsministerin Christine Aschbacher (ÖVP) mit. Das entspricht einem Plus von mehr als 25.000 Anträgen und zusätzlich rund 230.000 potenziell betroffenen Jobs im Vergleich zur Vorwoche.