Schlagworte für China

Schlagwort China

In Ausland | 04.03.2020 13:03

In China geht die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle weiter zurück. Am Dienstag habe es rund 120 neue Fälle gegeben, teilten die chinesischen Behörden am Mittwochvormittag (Ortszeit) in Peking mit. 38 Menschen seien am Dienstag an der Krankheit gestorben, um sieben mehr als am Vortag. Die Zahl der bestätigten Coronavirus-Infektionen stieg damit auf über 80.270, die Zahl der Toten auf 2.981.

In Ausland | 04.03.2020 05:19

In China geht die Zahl der bestätigten Coronavirus-Fälle weiter zurück. Am Dienstag habe es 119 neue Fälle gegeben, teilten die chinesischen Behörden am Mittwochvormittag (Ortszeit) in Peking mit. 38 Menschen seien am Dienstag an der Krankheit gestorben, um sieben mehr als am Vortag. Indes gibt es in den USA grünes Licht für erste klinische Tests eines potenziellen Impfstoffs gegen das Virus.

In Ausland | 03.03.2020 05:41

Weltweit haben sich laut dem Berliner Robert Koch-Institut inzwischen rund 90.900 Menschen in 73 Ländern nachweislich mit dem neuen Coronavirus infiziert. Allein China hat nach offiziellen Angaben 80.280 Infizierte. "Das Geschehen verlagert sich etwas weg von China, und der Rest der Welt wird vermehrt betroffen", teilte das Institut am Dienstag mit.

In Ausland | 02.03.2020 06:12

Die Zahl der Todesopfer durch die Lungenkrankheit Covid-19 ist weltweit auf über 3000 gestiegen. Zu den bisher von der Weltgesundheitsorganisation WHO bestätigten 2980 Opfern kamen am Montag 42 weitere Todesopfer aus China hinzu. Dort ging die Zahl der Neuerkrankungen aber drastisch zurück.

In Ausland | 01.03.2020 10:41

Im Kampf gegen die Coronavirus-Epidemie hat Südkorea die höchste Krisenalarm-Stufe ausgerufen. Präsident Moon Jae-in erklärte am Sonntag, die Regierung werde alle nötigen Maßnahmen ergreifen, um die Epidemie einzudämmen. Weltweit steigen indessen die Todeszahlen durch Covid-19-Infektionen. In der Kärntner Nachbarregion Friaul Julisch Venetien wurden zudem die ersten Infektionsfälle gemeldet.

In Ausland | 28.02.2020 16:01

Die Aktivität des Coronavirus könnte sich in China verlangsamen, es zieht aber weltweit immer weitere Kreise: Aus China wurden am Freitag so wenig Neuinfektionen wie seit einem Monat nicht gemeldet, nämlich 327. Die Zahl der Toten kletterte um 44 Opfer auf 2.788. Mit den Niederlanden, Weißrussland, Litauen, Nigeria, Mexiko und Neuseeland kamen weitere Länder mit bestätigten Fällen dazu.

In Ausland | 28.02.2020 05:39

In China ist die Zahl der Todesopfer durch die Lungenkrankheit Covid-19 und mit dem Coronavirus Infizierten weiter gestiegen. Wie die Pekinger Gesundheitskommission am Freitag mitteilte, kamen landesweit 327 nachgewiesene Covid-19-Erkrankungen hinzu, womit die Gesamtzahl der bestätigten Fälle auf dem Festland bei fast 79.000 liegt. Der Vorsitzende des Weltärztebundes warnte indes vor Panik.

In Ausland | 24.02.2020 18:33

Die Coronavirus-Epidemie in Norditalien dehnt sich aus. Die Zahl der Todesopfer ist auf sechs gestiegen, mehr als 220 Infektionsfälle wurden im norditalienischen Raum gemeldet. Bei den Todesopfern, die am Montag in Italien registriert wurden, handelt es sich um Pensionisten im Alter von über 80 Jahren. Damit ist Italien das Land mit der höchsten Zahl an bestätigten Erkrankten in Europa.

In Ausland | 24.02.2020 06:15

Die Zahl der Toten durch die neuartige Lungenkrankheit in China ist stark angestiegen. Die nationale Gesundheitskommission in Peking berichtete am Montag weitere 150 neue Covid-19-Todesfälle - so viele wie noch nie innerhalb eines Tages. Damit sind in der Volksrepublik schon 2.592 Todesfälle zu beklagen. Die Zahl der neu nachgewiesenen Infektionen kletterte weiter um 409.

In Ausland | 23.02.2020 09:38

Italien hat im Kampf gegen den schlimmsten Ausbruch des neuen Coronavirus in Europa drastische Maßnahmen gesetzt. Um eine weitere Ausbreitung im Norden des Landes zu unterbinden, sollen nun die am stärksten betroffenen Städte abgeriegelt werden. "Das Betreten und Verlassen dieser Gebiete ist verboten", sagte Regierungschef Giuseppe Conte.

In Ausland | 22.02.2020 10:31

Das Coronavirus stürzt den chinesischen Fußball in eine Krise. Nachdem der Saisonauftakt an diesem Wochenende wegen des Ausbruchs der neuen Lungenkrankheit verschoben worden war, herrscht große Ungewissheit. Wirtschaftlich ist der Ausfall enorm. Frühestens im April soll die Super League wieder beginnen können.