Schlagworte für Gipfel

Schlagwort Gipfel

In Ausland | 21.01.2021 23:26

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie will die EU weitere Reisebeschränkungen durchsetzen. Für "nicht essenzielle Reisen" sollte diese Möglichkeit bestehen. Doch sollen die europäischen Grenzen für Waren und Pendler möglichst offen bleiben, sagte EU-Ratschef Charles Michel am Donnerstagabend nach einem EU-Videogipfel. Neue Impfstoffe sollen rasch genehmigt werden. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) erwartet eine Zulassung für AstraZeneca spätestens nächste Woche.

In Ausland | 21.01.2021 22:59

Im Kampf gegen die Corona-Pandemie versuchen die 27 EU-Staaten, das Tempo beim Impfen zu erhöhen und die gefürchteten neuen Virusvarianten einzudämmen. Die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel schloss bei einem Videogipfel am Donnerstag Grenzkontrollen nicht aus, um hochansteckende Virusformen fernzuhalten. Belgien plädierte für ein Verbot touristischer Reisen. Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) unterstützte strikte Regeln, um die Verbreitung neuer Mutationen zu verhindern.

In Ausland | 21.01.2021 19:03

Österreich unterstützt nach Worten von Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) alle EU-Ideen für klarere Reiseregeln, um die Verbreitung neuer Corona-Virenmutationen zu verhindern. "Es muss alles getan werden, um zu verhindern, dass wir weitere Mutationen wie zum Beispiel aus Brasilien nach Europa einschleppen", sagte Kurz am Donnerstag vor Beginn des EU-Videogipfels. Österreich stehe im Vergleich zu anderen EU-Staaten im Kampf gegen Corona sehr gut da.

In Ausland | 21.01.2021 16:05

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) hat vor dem am Donnerstagabend beginnenden EU-Videogipfel seine Forderung nach einer raschen Zulassung weiterer Impfstoffe bekräftigt. Unterdessen nahm die Debatte über Corona-Grenzkontrollen zwischen den EU-Ländern weiter Fahrt auf.

In Ausland | 12.12.2020 20:39

Genau fünf Jahre nach der historischen Einigung auf das Pariser Klimaabkommen sollte dieser UNO-Gipfel ein Zeichen setzen: Auch in der Corona-Pandemie geht es voran beim Klimaschutz. Mehr als 70 Staats- und Regierungschefs kündigten am Samstag konkrete neue Ziele im Kampf gegen die Klimakrise an - oder betonten zumindest wortreich, wie wichtig dieser sei. UNO-Generalsekretär Antonio Guterres fordert die Staats-und Regierungschefs auf, den "Klima-Notstand" auszurufen.

In Ausland | 12.12.2020 19:15

Fünf Jahre nach der Einigung auf das Klimaabkommen der Vereinten Nationen hat UN-Generalsekretär Antonio Guterres alle Staaten der Welt aufgefordert, den "Klimanotfall" zu erklären. Dieser solle so lange gelten, bis CO2-Neutralität erreicht sei, also unterm Strich keine zusätzlichen Treibhausgase mehr in die Atmosphäre gelangten, sagte Guterres am Samstag zum Auftakt eines eintägigen, digitalen Klimagipfels.

In Ausland | 11.12.2020 16:25

Die EU schraubt ihr Klimaziel für 2030 deutlich in die Höhe: Bis dahin sollen innerhalb der Europäischen Union 55 Prozent weniger Treibhausgase produziert werden als im Jahr 1990. Bisher war das Ziel minus 40 Prozent.

In Ausland | 11.12.2020 07:23

Die Europäische Union rüstet sich für ein Scheitern der Verhandlungen über den Brexit-Handelspakt, um das befürchtete Chaos zur Jahreswende abzumildern. Es geht unter anderem darum, Flug- und Straßenverkehr sowie die Fischerei aufrechtzuerhalten, teilte die Brüsseler Behörde am Donnerstag mit. Kommissionschefin Ursula von der Leyen erklärte, es gebe keine Garantie für einen Vertrag. Der britische Premier Boris Johnson dämpfte die Erwartungen an ein Handelsabkommen.

In Ausland | 10.12.2020 14:05

Die EU-Staats- und Regierungschefs stehen nach Worten des ungarischen Premiers Viktor Orban kurz vor einer Einigung im Streit um das 1,8 Billionen Euro schwere Finanzpaket. "Wir sind sehr nahe daran, eine gute Vereinbarung zu erzielen." Ungarn und Polen wollten verhindern, dass die Auszahlung von EU-Geld künftig an die Einhaltung von Rechtsstaatsprinzipien geknüpft wird. Deshalb blockieren sie bisher das EU-Budgetpaket mit einem Volumen von gut 1,8 Billionen Euro.

In Ausland | 08.12.2020 20:27

Vor dem EU-Gipfel haben Greta Thunberg und weitere Aktivistinnen der Bewegung Fridays for Future die Staaten zu deutlich mehr Klimaschutz aufgefordert. "Die Klimakrise ist immer noch kein einziges Mal wie eine Krise behandelt worden", sagte die Schwedin Thunberg am Dienstag. "Was an Handeln notwendig ist, ist nirgends in Sicht. Es sind immer noch nur leere Worte und Versprechen."

In Ausland | 21.11.2020 20:34

Die Präsidenten Chinas und Russlands sowie führende EU-Vertreter haben Entwicklungsländern Zugang zu Corona-Impfstoffen angeboten. In Reden auf einem virtuellen G20-Gipfel betonten mehrere Redner am Samstag die Notwendigkeit, in der Krise global zusammenzuarbeiten. "Um die Pandemie einzudämmen, muss der Zugang zur Impfung für jedes Land möglich und bezahlbar sein. Dazu reichen die bisher zugesagten Mittel noch nicht aus", sagte die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. 

In Ausland | 20.11.2020 07:21

Nach einem EU-Videogipfel ohne Durchbruch im Haushaltsstreit mit Ungarn und Polen ist es nun an Kanzlerin Angela Merkel, einen Ausweg zu suchen. Als EU-Vorsitz werde Deutschland alle Optionen ausloten, sagte die CDU-Politikerin am Donnerstagabend. "Da stehen wir noch ganz am Anfang." Auch EU-Ratschef Charles Michel hofft auf eine glimpfliche Lösung, nannte aber keine Ansätze dafür. An einem Strang ziehen wollen die 27 EU-Staaten im Kampf gegen die Corona-Pandemie.

In Ausland | 19.11.2020 20:31

Die EU-Staats- und Regierungschefs - darunter Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) - haben am Donnerstagabend keine Fortschritte im Konflikt mit Ungarn und Polen über die Blockade des EU-Budgets für die Jahre 2021 bis 2027 und des damit verknüpften Corona-Aufbaufonds erzielt. Die Debatte dazu wurde nach kurzer Zeit vertagt. Budapest und Warschau wehren sich dagegen, dass die Auszahlung von EU-Mitteln künftig an die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien geknüpft werden soll.

In Ausland | 19.11.2020 14:36

Die Europäischen Staats- und Regierungschefs - darunter Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) - halten am Donnerstagabend einen Videogipfel ab, um sich über die aktuellen Corona-Situation in der EU auszutauschen. Bei dem virtuellen Treffen wird die deutsche Ratspräsidentschaft die EU-Spitzen auch über den Stand der Dinge bezüglich des von Ungarn und Polen blockierten 1,8 Billionen Euro schweren EU-Corona-Wiederaufbauplans informieren.

In Ausland | 25.10.2020 07:09

Führende Experten aus Politik, Wissenschaft und Wirtschaft beraten ab Sonntag auf dem Weltgesundheitsgipfel über neue globale Strategien zur Bekämpfung der Corona-Pandemie. Zu den rund 300 Teilnehmern zählen EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen, WHO-Chef Tedros Adhanom Ghebreyesus sowie UNO-Generalsekretär António Guterres. Wegen der Pandemie findet die Konferenz diesmal jedoch ausschließlich digital statt.