Schlagworte für IOC

Schlagwort IOC

In Ausland | 30.04.2020 13:55

Mit einem Solidaritäts-Programm in Höhe von 57 Millionen Dollar (52,57 Mio. Euro) will das Internationale Olympische Komitee (IOC) die Mehrkosten durch die Verschiebung der Sommerspiele 2020 in Tokio auf 2021 lindern. Unter den rund 1.600 Sportlern, die direkt unterstützt werden, befinden sich auch sechs österreichische Athleten.

In Ausland | 21.04.2020 13:29

Olympia-Gastgeber Japan will seinen Anteil an den Zusatzkosten wegen der Verlegung der Olympischen Spiele in Tokio ins nächste Jahr übernehmen. Tokios Gouverneurin Yuriko Koike erklärte am Dienstag, die japanische Regierung, die Stadtregierung von Tokio und die Olympiaorganisatoren prüften, wie sie die zusätzlichen Kosten handhaben.

In Ausland | 12.04.2020 06:36

IOC-Präsident Thomas Bach hat den Vorwurf einer zu zögerlichen Haltung vor der Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio aufgrund der Corona-Pandemie zurückgewiesen. Er könne die Emotionen gut nachvollziehen, sagte der 66-Jährige in einem Interview der "Welt am Sonntag". Man dürfe aber "in solchen emotionalen Situationen nicht aus dem Bauchgefühl heraus entscheiden", meinte der Funktionär.

In Ausland | 26.03.2020 07:09

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) arbeitet einem Medienbericht zufolge mit Internationalen Sportverbänden zusammen, um die Sommerspiele im Juli und August 2021 in Tokio auszutragen.

In Ausland | 25.06.2019 18:56

Breakdance, Skateboarding, Surfen und Sportklettern sind auf der Vollversammlung des Internationalen Olympischen Komitees am Dienstag ins Programm der Sommerspiele 2024 in Paris aufgenommen worden. Surfen, Skateboarding und Sportklettern werden schon 2020 in Tokio zu sehen sein. Breakdance, das bei den Olympischen Jugendspielen 2018 in Buenos Aires dabei war, hatten sich die Franzosen gewünscht.

In Ausland | 29.03.2018 22:33

Das Österreichische Olympische Comite (ÖOC) hat am Donnerstag den "Letter of Intent" - eine erste Interessensbekundung, mit dem Internationalen Olympischen Komitee (IOC) in Verhandlungen über eine mögliche Bewerbung für die Winterspiele 2026 zu treten - ans IOC abgeschickt. Die Anmeldungsfrist endet mit Ende des Monats, per 1. April startet die Vorbereitungs- oder Dialogphase.

In Ausland | 06.02.2018 08:11

Das Internationale Olympische Komitee will als Konsequenz aus dem russischen Doping-Skandal die Regeln und das Rechtssystem im Anti-Doping-Kampf umfassend reformieren. "Die Herausforderung wird sein, wie wir die Integrität einer Organisation wie das IOC mit seinen 206 Mitgliedern managen und schützen können", sagte Präsident Thomas Bach am Dienstag bei der IOC-Session in Pyeongchang.

In Ausland | 06.01.2018 08:39

Nordkorea wird nach den Worten eines Verbandsfunktionärs des Landes "wahrscheinlich" an den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang im Februar teilnehmen.

In Ausland | 04.12.2017 12:47

IOC-Präsident Thomas Bach wird am Dienstag in Lausanne die Entscheidung des Executive Board des Internationalen Olympischen Komitees in der Russland-Frage bekanntgeben. Das IOC hat bereits über 25 russische Athleten in fünf Sportarten lebenslange Sperren verhängt. Alles deutet auf eine massive Sanktion Russlands für die Winterspiele 2018 hin.

In Ausland | 01.12.2017 14:22

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat nach Anhörungen durch die zuständige Kommission drei weitere russische Athletinnen bei den Winterspielen 2014 disqualifiziert und auf Lebenszeit von Olympia-Teilnahmen ausgeschlossen.

In Ausland | 24.11.2017 21:41

Das IOC hat seine Doping-Urteilsserie gegen russische Olympiateilnehmer von Sotschi mit vier weiteren Olympia-Sperren auf Lebenszeit fortgesetzt. Am Freitag erwischte es mit Bob-Doppelolympiasieger Alexander Subkow, mittlerweile Präsident von Russlands Bobverband, und die im Eisschnelllauf zweitplatzierte Olga Fatkulina weitere Medaillengewinner.

In Ausland | 14.09.2017 11:28

Nach der Vergabe der Olympischen Sommerspiele 2024 an Paris und 2028 an Los Angeles glaubt IOC-Präsident Thomas Bach an große und erfolgreiche Spiele. "Das ist ein historischer und glücklicher Tag für die Olympische Bewegung", sagte der Deutsche nach der Entscheidung bei der Vollversammlung in Lima.