Schlagworte für Ibiza-Video

Schlagwort Ibiza-Video

In Ausland | 27.05.2019 09:43

Für den ehemaligen FPÖ-Parteichef und Vizekanzler Heinz-Christian Strache ist das Abschneiden der FPÖ bei der EU-Wahl "angesichts des niederträchtigen Dirty-Campaignings ein mehr als respektables Ergebnis".

In Ausland | 26.05.2019 14:12

Der Gründer der Liste JETZT, Peter Pilz, will möglichen Verbindungen des angeblichen Produzenten des Ibiza-Videos, über das FPÖ-Obmann Heinz-Christian Strache gestolpert ist, zum Bundesamt für Verfassungsschutz und Terrorismusbekämpfung (BVT) nachgehen. "Die ersten Spuren, die von Ibiza-Gate in Richtung BVT führen, müssen ernsthaft untersucht werden, forderte Pilz am Sonntag.

In Ausland | 25.05.2019 16:35

Die FPÖ hat am Samstag angekündigt, zwei der drei neu aufgetauchten parteinahen Vereine aufzulösen. Für den dritten Verein - "Patria Austria" - kündigte Generalsekretär Christian Hafenecker eine Prüfung durch Wirtschaftsprüfer bis Montag an. Die NEOS verweisen indessen auf weitere, aus ihrer Sicht verdächtige Verbindungen der Vereinsverantwortlichen.

In Ausland | 25.05.2019 16:54

Die Korruptionsstaatsanwaltschaft wartet vor Ermittlungen im Zusammenhang mit dem "Ibiza-Video" weiter auf die Freigabe durch das Parlament. Offen ist nach dem Rücktritt von Johann Gudenus die Auslieferung des FPÖ-Abgeordneten Markus Tschank. Indessen sind weitere Vereine im Umfeld der FPÖ aufgetaucht. Ob durch die Erstellung des Videos Gesetze verletzt wurden, prüft die Staatsanwaltschaft Wien.

In Ausland | 24.05.2019 22:53

Ein Wiener Anwalt hat laut Medienberichten seine Mitwirkung an dem Ibizia-Video mit Heinz-Christian Strache und Johann Gudenus eingeräumt. "Es handelte sich um ein zivilgesellschaftlich motiviertes Projekt, bei dem investigativ-journalistische Wege beschritten wurden", ließ er am Freitag über den Rechtsanwalt Richard Soyer mitteilen.

In Ausland | 24.05.2019 13:00

Der nach dem Auftauchen des "Ibiza-Videos" zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat bei der Staatsanwaltschaft Wien gegen drei Personen Anzeige erstattet. In einer Erklärung gegenüber der APA bezeichnete er diese als "mögliche Mittäter" bei der Erstellung des Materials. Strache geht nicht davon aus, dass es noch weiteres kompromittierendes Material gegen ihn gibt.

In Ausland | 23.05.2019 21:47

Der Wiener Detektiv und jener Anwalt, die in der Anbahnung bzw. Durchführung des Ibiza-Videos mit Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache eine Schlüsselrolle gespielt haben sollen, haben am Donnerstag die Vorwürfe zurückgewiesen. Richard Soyer, der Anwalt des Wiener Anwalts, erklärte laut "Standard", er halte fest, "dass mein Mandant weder strafbare Handlungen gesetzt noch an solchen mitgewirkt hat".

In Ausland | 22.05.2019 21:39

Ein Wiener Sicherheitsberater, der zuletzt geschäftsführender Gesellschafter einer Detektei in München gewesen sein soll, hat angeblich geholfen, die "Ibiza-Affäre" einzufädeln. Das berichteten mehrere Medien am Mittwoch. Er soll den Begleiter der vermeintlichen russischen Oligarchin gemimt und die Operation federführend geplant und durchgeführt haben.

Politik | 21.05.2019 16:32

Das "profil" hat am Dienstag von einem weiteren Verein im Zusammenhang mit möglichen FPÖ-Parteispenden berichtet. Laut dem Bericht des Nachrichtenmagazins hat ein Wiener Manager nach eigener Aussage mehrere Tausend Euro an den FPÖ-nahen Verein "Wirtschaft für Österreich" gespendet - auf Vermittlung von Johann Gudenus.

In Ausland | 21.05.2019 09:48

Der zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache hat Dienstagfrüh ein etwas merkwürdiges Facebook-Posting abgesetzt, in dem er sich selbst in "Unschuld" wähnt und als Opfer von Kriminellen sieht.

In Ausland | 20.05.2019 23:09

Der nicht amtsführende Vizebürgermeister Dominik Nepp (37) ist vom Vorstand Montagabend zum geschäftsführenden Obmann der Wiener FPÖ designiert worden, teilte Rathaus-Klubobmann Toni Mahdalik mit.