Schlagworte für Iran

Schlagwort Iran

In Ausland | 10.10.2019 16:03

Zum ersten Mal nach fast 40 Jahren haben Frauen in der Islamischen Republik Iran ungehinderten Zutritt in ein Fußball-Stadion erhalten. Für das WM-Qualifikationsspiel gegen Kambodscha am Donnerstag kamen Medienberichten zufolge zwischen 3.500 und 4.000 Frauen erstmals mit einem frei zu kaufenden Ticket ins 78.000 Zuschauer fassende Asadi Stadion in Teheran.

In Ausland | 24.09.2019 05:43

Nach tagelangem Zögern beziehen Deutschland, Frankreich und Großbritannien klar Position im Fall des Drohnen-Angriffs auf saudische Ölanlagen. In einer am Montag in New York veröffentlichten gemeinsamen Erklärung machten die drei großen EU-Staaten wie die USA den Iran für die Drohnen-Angriffe verantwortlich. "Es gibt keine andere plausible Erklärung", heißt es in dem Text. 

In Ausland | 23.09.2019 15:01

Der Iran gibt den seit Mitte Juli in der Straße von Hormuz festgehaltenen britischen Öltanker "Stena Impero" frei: "Wie schon berichtet, sind die juristischen Untersuchungen abgeschlossen und die Verstöße des Schiffes wurden verziehen", sagte Regierungssprecher Ali Rabiei am Montag. Wann das der Fall sein werde beziehungsweise ob das Schiff bereits den Iran verlassen hat, sagte Rabiei nicht.

In Ausland | 11.09.2019 11:53

Der Iran will trotz landesweiter Proteste weiterhin an einem Stadionverbot für Frauen festhalten. "Unter den derzeitigen Umständen ist die Anwesenheit der Frauen in den Stadien nicht ratsam", sagte Stabschef Mahmud Waesi am Mittwoch laut der Nachrichtenagentur Mehr. Die Regierung habe zwar grundsätzlich keine Einwände, aber im Vorfeld müssten die "moralischen Voraussetzungen" erfüllt werden.

In Ausland | 07.09.2019 09:13

Mit der Inbetriebnahme von leistungsstärkeren Zentrifugen zur Urananreicherung hat der Iran einen weiteren Schritt zum Rückzug aus dem internationalen Atomabkommen getan. 20 Zentrifugen vom Typ IR-4 und 20 weitere vom Typ IR-6 seien eingeschaltet worden, sagte der Sprecher der iranischen Atomenergiebehörde, Behrouz Kamalvandi, am Samstag in Teheran.

In Ausland | 19.08.2019 05:35

Der mehr als sechs Wochen lang festgesetzte Supertanker mit iranischem Öl hat Gibraltar verlassen. Das gab der iranische Botschafter in London, Hamid Baeidinejad, in der Nacht zum Montag auf seiner Instagram-Seite bekannt. "Hiermit bestätigen wir, dass unser Tanker nach 45 Tagen Gibraltar in Richtung internationale Gewässer verlassen hat", schrieb der Botschafter.

In Ausland | 15.08.2019 16:56

Der vor Gibraltar von Großbritannien festgesetzte iranische Tanker ist einem Medienbericht zufolge wieder freigegeben worden. Die Zeitung "Gibraltar Chronicle" berichtete am Donnerstag, dass Gibraltars Regierungschef Fabian Picardo entschieden habe, die "Grace 1" freizugeben. Man habe eine schriftliche Erklärung der iranischen Regierung erhalten, dass die Öl-Ladung nicht in Syrien gelöscht werde.

In Ausland | 15.08.2019 12:30

Im Streit um den in Gibraltar seit mehr als einem Monat festgesetzten iranischen Öltanker haben die USA Medienberichten zufolge in letzter Sekunde eine Freigabe gestoppt. Das berichteten übereinstimmend der US-Sender CNN und die Tageszeitung "Gibraltar Chronicle" am Donnerstag.

In Ausland | 21.07.2019 15:41

Die Regierung in London verurteilt die Festsetzung eines britischen Handelsschiffes in der Straße von Hormuz durch den Iran als "feindseligen Akt" und erwägt einem Medienbericht zufolge Sanktionen gegen Teheran. Die Islamische Republik warnte Großbritannien am Sonntag wiederum vor einer Verschärfung der Lage.

In Ausland | 20.07.2019 06:52

Nach neuen Zwischenfällen in der Straße von Hormuz spitzt sich die Krise zwischen der Regionalmacht Iran und dem US-Verbündeten Großbritannien zu.

In Ausland | 18.07.2019 22:34

Die Mannschaft eines US-Marineschiffs hat nach Angaben von US-Präsident Donald Trump in der Straße von Hormuz eine iranische Drohne zerstört.

In Ausland | 11.07.2019 13:30

Nach den mysteriösen Attacken auf zwei Tanker im Golf von Oman im Juni ist es nach britischen Angaben in der angrenzenden Straße von Hormuz zu einem weiteren Zwischenfall mit einem Handelsschiff gekommen.

In Ausland | 09.07.2019 13:23

Der Iran hat die EU über seine Entscheidung für eine höhere Urananreicherung informiert. Medienangaben zufolge teilte Außenminister Mohamed Dschawad Sarif in einem Schreiben an die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini mit, dass der Iran sich nicht mehr an die im Wiener Atomabkommen festgelegte Obergrenze von 3,67 Prozent halten werde.