Schlagworte für Soziales

Schlagwort Soziales

In Ausland | 12.02.2020 16:25

Mit Trillerpfeifen, Plakaten und eingängigen Slogans haben am Mittwoch mehr als 1.000 Streikende vor dem Sozialministerium in Wien ihre Forderung nach einer 35-Stunden-Woche in der Sozialwirtschaft erneuert.

In Ausland | 11.02.2020 22:07

Im Kollektivvertragskonflikt in der Sozialwirtschaft, in dem die Gewerkschaft die flächendeckende 35-Stunden-Woche fordert, hofft Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) auf den Abschluss eines mehrjährigen Kombipakets. In einem Jahr könnte es dabei Lohnerhöhungen geben, in einem anderen eine "leichte Verkürzung" der Arbeitszeit, meinte er Dienstagabend im ORF-"Report".

In Ausland | 11.02.2020 05:18

Bei den Kollektivvertrags-Verhandlungen für die Sozialwirtschaft hat es auch in der fünften Runde keine Einigung gegeben. Das bedeutet, dass ab Dienstag Warnstreiks in betroffenen Betrieben abgehalten werden. Die Gewerkschaften GPA-djp und vida drängen bei den Verhandlungen auf eine Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich, die Arbeitgeber sehen dies als nicht machbar an.

In Ausland | 05.02.2020 11:27

Genau einen Monat nach seiner Angelobung startet Sozial- und Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) die von ihm angekündigte Dialog-Tour.

In Ausland | 30.01.2020 10:15

Die Arbeitgeber der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) haben der Forderung der Arbeitnehmer nach einer Arbeitszeitverkürzung bei vollem Lohnausgleich in der Verhandlungsrunde am Mittwoch nicht zugestimmt. Begründet wurde das vor allem mit der Situation in der stationären Langzeitpflege: Die Arbeitgeber sehen die Versorgung in den Pflegeheimen gefährdet, teilten sie am Donnerstag mit.

Politik | 23.01.2020 12:20

Die wahlkämpfenden Grünen im Burgenland haben am Donnerstag prominente Unterstützung aus Wien bekommen. Sozialminister Rudolf Anschober warb bei einer Pressekonferenz mit den Grünen-Kandidaten in Eisenstadt für das "Community Health Nurses" (CHN)-Konzept. Dabei handle es ich um eine "Beratungsdrehscheibe" in den Gemeinden, die Landärzte entlasten und Routinekontrollen vornehmen könne, erklärte er vor Pressevertretern.

In Ausland | 20.01.2020 13:17

Die Volkshilfe hat die Kindergrundsicherung in die Praxis gebracht. Die Organisation unterstützt 23 armutsbetroffene Kinder mit der von ihr wiederholt geforderten Zuwendung. Start war im Jänner 2019, die Laufzeit des Projekts beträgt zwei Jahre. Die ersten Ergebnisse zeigen: "Kindergrundsicherung hat eine unglaubliche Wirkungsmacht", berichtete Volkshilfe-Direktor Erich Fenninger am Montag.

In Ausland | 15.01.2020 05:33

Die Zahl der Pflegegeldbezieher ist im Jahresvergleich neuerlich gestiegen. Zuletzt (Stand Dezember 2019) erhielten 466.360 Personen die Geldleistung, wie aus den aktuellsten Daten des Sozialministeriums hervorgeht. Das bedeutet einen Anstieg um 1,15 Prozent gegenüber Dezember 2018 (461.042 Bezieher). Im Vergleich zum Vormonat August gab es einen kleinen Rückgang um 458 Personen.

In Ausland | 14.01.2020 14:46

Die SPÖ und die NEOS lehnen die von Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) angedachte Verländerung der Mindestsicherung ab. Das mache Kinder unterschiedlich viel wert und der Bund nehme sich aus der Verantwortung, kritisierte SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner am Dienstag.

In Ausland | 14.01.2020 13:17

Die von Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) ins Treffen geführte Verländerung der Mindestsicherung ist beim zuständigen NÖ Landesrat Gottfried Waldhäusl auf wenig Gegenliebe gestoßen. Eine Regelung, "die für alle Bundesländer gleichermaßen gültig ist", wäre ihm "deutlich lieber gewesen", teilte der FPÖ-Politiker mit.

In Ausland | 14.01.2020 06:00

Der neue Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) will die Sozialpartner wieder mehr in die politischen Entscheidungen einbeziehen und auch die Zivilgesellschaft ins Boot holen. Er werde einen "Österreich-Dialog" starten und bis Ende März mit allen Betroffenen eine gemeinsame Linie finden, kündigte Anschober im APA-Interview an. Beim Thema Pflege sollen am Mittwoch erste Beschlüsse gefasst werden.

In Ausland | 12.01.2020 06:55

Caritas-Präsident Michael Landau ortet im türkis-grünen Regierungsprogramm "erfreuliche Ansätze und Punkte, die hoffen lassen". Viels sei noch zu konkretisieren, etwa im Armutsbereich, sagte Landau im APA-Neujahrsinterview. Konkretes Lob gibt es etwa für die Bemühungen im Klimaschutz. Ebenso sollte die Regierung aber auch gegen den "politischen Klimawandel" ankämpfen.

In Ausland | 27.12.2019 13:00

Die vier steirischen KPÖ-Mandatare aus dem Landtag und dem Grazer Gemeinderat hatten am Freitag ihren traditionellen "Tag der offenen Konten": 2019 haben sie knapp 185.000 Euro an 2.076 bedürftige Familien und Personen vergeben. Das Geld dafür kommt von ihren Polit-Gehältern: Sie behalten nur rund 2.000 Euro für sich, die restlichen etwa zwei Drittel kommen in den Sozialfonds.