Schlagworte für Soziales

Schlagwort Soziales

In Ausland | 01.04.2020 09:20

Mitten in der Coronakrise haben sich Arbeitgeber und -nehmer in der Sozialwirtschaft in den Kollektivvertragsverhandlungen geeinigt. Als Ergebnis wurde ein Drei-Jahres-Abschluss erzielt, teilte die Gewerkschaft mit. Für die 125.000 Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich bedeutet das heuer ein Lohnplus von 2,7 Prozent und eine Arbeitszeitverkürzung ab 2022.

In Ausland | 17.03.2020 12:32

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die 125.000 Beschäftigten im privaten Pflege-, Gesundheits- und Sozialbereich (Sozialwirtschaft, SWÖ) werden vorerst ausgesetzt. Auch die angekündigten Streiktage finden vorerst nicht statt. Das teilte die Gewerkschaft GPA-djp am Dienstag in einer Aussendung mit. Man erwarte sich aber von den Arbeitgebern ein "akzeptables" Angebot in schriftlicher Form.

In Ausland | 10.03.2020 12:11

Die für Dienstagnachmittag in Wien, Linz und Graz geplanten Demonstrationen der Beschäftigten in der Sozialwirtschaft sind wegen des Coronavirus abgesagt. Das gab die Gewerkschaft am Dienstag gegenüber der APA bekannt. Aus Verantwortung gegenüber den Beschäftigten finden die Demonstrationen nicht statt, hieß es, man habe "keine andere Wahl".

In Ausland | 10.03.2020 02:00

Nach dem gescheiterten siebenten Anlauf der Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft gehen am Dienstag auch die Demonstrationen der Beschäftigten in die nächste Runde. In Linz und Graz finden kleinere Kundgebungen statt, in Wien werden erneut etwa 3.000 Menschen zu einem Protestmarsch erwartet. Die Forderung der Gewerkschaften nach einer 35-Stunden-Woche wird damit untermauert.

In Ausland | 07.03.2020 14:43

Die Regierung will mit dem automatischen Pensionssplitting nun offenbar Ernst machen. Wer gemeinsame Kinder hat, soll die Pensionsbeiträge künftig aufteilen, kündigten Frauenministerin Susanne Raab (ÖVP) und Sozialminister Rudolf Anschober (Grüne) am Samstag an. Derzeit ist das Pensionssplitting nur freiwillig und nur mit gemeinsamen Kindern möglich.

In Ausland | 03.03.2020 05:16

Die siebente Runde der Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) ist in der Nacht auf Dienstag nach zwölf Stunden ohne Einigung unterbrochen worden. Die Verhandlungsparteien kamen einander in den Gesprächen über eine Arbeitszeitverkürzung zwar etwas näher, konnten aber noch keine gemeinsame Lösung finden. Die Gewerkschaften kündigten weitere Streikmaßnahmen an.

In Ausland | 02.03.2020 00:41

Die zähen Verhandlungen über den Kollektivvertrag in der Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) werden am Montag fortgesetzt. Nach einer zweiten ausgedehnten Streikwelle von Beschäftigten wird in der siebenten Runde erneut nach einer Lösung gesucht. Die Arbeitnehmervertreter fordern eine Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden pro Woche, die Arbeitgeber bezweifeln die Machbarkeit des Vorschlags.

In Ausland | 24.02.2020 13:09

Die Forderung nach einer Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden hat nun auch bei der Caritas für gewerkschaftliche Kampfmaßnahmen gesorgt.

In Ausland | 22.02.2020 06:00

Nachdem in den Kollektivvertragsverhandlungen für die Sozialwirtschaft Österreich (SWÖ) weiterhin keine Lösung in Sicht ist, wird kommende Woche gestreikt. Die Gewerkschaft, die von ihrer Forderung nach einer Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden pro Woche nicht abweicht, kündigte für Mittwoch und Donnerstag ausgedehnte Warnstreiks an. Auch die Caritas wird sich mit Protestkundgebungen anschließen.

In Ausland | 17.02.2020 21:38

Die sechste Runde der KV-Verhandlungen in der Sozialwirtschaft ist am Montag nach acht Stunden ergebnislos beendet worden.

In Ausland | 17.02.2020 14:29

Die Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft sind am Montag in die sechste Runde gegangen. Vertreter von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zeigten sich vorsichtig optimistisch, dass es bald zu einer Einigung kommen könnte und bezifferten die Wahrscheinlichkeit mit etwa 50 Prozent. Beide Seiten stützten ihre Hoffnungen vor allem auf Bewegung beim Gegenüber.

In Ausland | 17.02.2020 00:30

Bei den Kollektivvertragsverhandlungen in der Sozialwirtschaft wird am Montag die sechste Runde eingeläutet. Die Arbeitnehmer verlangen weiterhin eine Arbeitszeitverkürzung auf 35 Stunden pro Woche bei vollem Lohnausgleich. Die Arbeitgeber glauben, dass ein solcher Schritt den Personalmangel im Pflegebereich verschärfen würde. Nach Streiks in der vergangenen Woche ist der Ausgang weiter offen.

In Ausland | 12.02.2020 16:25

Mit Trillerpfeifen, Plakaten und eingängigen Slogans haben am Mittwoch mehr als 1.000 Streikende vor dem Sozialministerium in Wien ihre Forderung nach einer 35-Stunden-Woche in der Sozialwirtschaft erneuert.