Schlagworte für Wiederbetätigung

Schlagwort Wiederbetätigung

Chronik Gericht | 09.08.2018 15:48

Der Fall der NMS Zurndorf im Bezirk Neusiedl, in der einige der Schüler in den Pausen den Film "Die Welle" nachgespielt haben sollen, hat nicht nur Ermittlungen der Justiz nach sich gezogen.

In Ausland | 21.06.2018 11:57

Wegen Verstößen gegen das Verbotsgesetz ist ein 19-Jähriger am Donnerstag in St. Pölten vor einem Schwurgericht gestanden. Der Angeklagte hatte sich Nazi-Symbole tätowieren lassen. Weiters gab er zu, einschlägige Bilder auf Facebook und über WhatsApp gepostet und mehrmals den Hitlergruß gezeigt zu haben. Der junge Mann wurde rechtskräftig zu zwei Jahren bedingter Haft verurteilt.

In Ausland | 23.02.2018 15:46

Die Staatsanwaltschaft Eisenstadt (StA) hat gegen einen ehemaligen Vorarlberger Unteroffizier Anklage wegen Wiederbetätigung nach dem Verbotsgesetz, Verhetzung, Quälen eines Gefangenen und gefährlicher Drohung erhoben.

Chronik Gericht | 01.02.2018 14:06

Einschlägige Postings von Bildern, Symbolen und Parolen in NS-Diktion soll ein 19-Jähriger auf Facebook verbreitet haben. Er musste sich deshalb am Donnerstag vor dem Landesgericht Eisenstadt verantworten. Der Angeklagte soll zudem zahlreiche NS-Devotionalien besessen haben. Bei seiner Einvernahme zeigte sich der Burgenländer geständig.

Chronik Gericht | 12.09.2017 12:03

Weil er auf Facebook das Bild eines Weihnachtsmannes gepostet haben soll, der den rechten Arm zum "Hitlergruß" erhoben hatte und eine Hakenkreuz-Armbinde trug, ist ein 41-jähriger Südburgenländer am Dienstag in Eisenstadt vor Gericht gestanden. Ein Geschworenensenat sprach ihn wegen Wiederbetätigung schuldig. Er wurde zu einem Jahr bedingter Haft verurteilt, das Urteil ist nicht rechtskräftig.

In Ausland | 08.11.2016 14:11

Gegen jenen 48-Jährigen, in dessen Haus in St. Veit a.d. Gölsen im Bezirk Lilienfeld zahlreiche Waffen gefunden wurden (NÖN.at berichtete), wird wegen Wiederbetätigung ermittelt.

Chronik Gericht | 12.07.2012 12:50

Mit einem kurzen Verhandlungstag ist am Donnerstag im Wiener Straflandesgericht der Wiederbetätigungs-Prozess gegen Gottfried Küssel und die Mitangeklagten Felix B. und Wilhelm A. fortgesetzt worden.

Politik | 06.07.2012 14:17

Das Wiederbetätigungs-Verfahren gegen den Rechtsextremisten Gottfried Küssel (53) und zwei Mitangeklagte kann wie geplant am kommenden Donnerstag fortgesetzt werden. Nachdem der Zweitangeklagte Felix B. seinem Verteidiger die Vollmacht gekündigt hatte, wurde ihm von der Anwaltskammer ein Verfahrenshelfer beigestellt.

Politik | 23.05.2012 16:38

Am zweiten Tag im Prozess rund um die neonazistische Homepage "alpen-donau.info" hat der Hauptangeklagte Gottfried Küssel sich jeder Aussage enthalten.

Chronik Gericht | 21.05.2012 06:21

Nachdem beim ersten Versuch in der Vorwoche zu wenige Geschworene erschienen waren, startet am Montag im Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen Gottfried Küssel (53). Der Leitfigur der heimischen rechtsextremen Szene wird nationalsozialistische Wiederbetätigung vorgeworfen.