Schlagworte für ZAMG

Schlagwort ZAMG

Chronik Gericht | 27.05.2020 16:22

Aktueller Klimastatusbericht für Österreich zeigt: langanhaltende, gleichbleibende Wetterlagen führen zu extremen Wettersituationen und in Folge zu Klimaschäden in Millionenhöhe.

In Ausland | 27.05.2020 14:41

Selbst in entlegenen Bergregionen, wie am Sonnblick-Observatorium der ZAMG, werden Spuren von problematischen Chemikalien gemessen, die den Bestand von Insekten beeinflussen können. Das Projekt „protectAlps" soll klären, welchen Auswirkungen diese Chemikalien auf Insekten haben können.

Chronik Gericht | 22.03.2020 08:20

Die Ausläufer eines Erdbebens nördlich von Zagreb waren bis nach Österreich spürbar.

Chronik Gericht | 20.03.2020 10:31

Ein Kaltlufteinbruch bringt ab Sonntag im Großteil Österreichs Nachtfrost. Viele Obstkulturen sind wegen der milden Witterung der letzten Wochen bereits sehr weit entwickelt, daher sind Schäden möglich.

In Ausland | 11.10.2019 12:02

Strahlend sonniges Wetter haben die Experten der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) für die kommenden Tage prognostiziert. Bei recht warmen Temperaturen nimmt allerdings der Nebel im Lauf der nächsten Woche zu, wie es am Freitag hieß. Diese milde Wetterphase reicht bis zur Wochenmitte, dann folgen Niederschläge und der Westwind frischt auf.

In Ausland | 28.06.2019 12:46

Nun ist es offiziell: Der heurige Juni war der heißeste, sonnigste und trockenste der Messgeschichte. Wie die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) am Freitag bekannt gab, wurden im zu Ende gehenden Monat in allen Bereichen die bisher extremsten Juni-Werte erreicht. Die Temperatur lag 4,7 Grad über dem Mittel, während es 57 Prozent weniger Niederschlag als im Durchschnitt gab.

Gesellschaft | 06.03.2019 13:30

Christoph Wittmann, Leiter der Abteilung für Modellentwicklung an der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG).

Gesund leben | 06.08.2018 15:25

Der meteorologische Sommer 2018 ist auf Kurs, unter die fünf heißesten der 252-jährigen Messgeschichte in Österreich zu fallen. Juni, Juli und die ersten August-Tage waren mit plus 1,7 Grad über dem vieljährigen Durchschnitt deutlich zu warm, so die ZAMG am Montag. Die Zahl der Hitzetage und Tropennächte übersteigt in einigen Landeshauptstädten bereits jene eines durchschnittlichen Sommers.

Gesund leben | 03.08.2018 09:09

Eine Auswertung der Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) zeigt, dass die durchschnittliche Dauer einer Hitzewelle in den Landeshauptstädten in den letzten Jahrzehnten um rund zwei Tage zugenommen hat. Außerdem kommen Hitzewellen mittlerweile um mehr als 50 Prozent öfter vor als früher. Aktuell erleben wir eine überdurchschnittliche lange Hitzewelle. Sie dauert zumindest bis Mitte der kommenden Woche.