Kittsee: Jessica sang sich ins Finale. Nach Familienfeiern will Jessica Windisch endlich auf der Bühne singen. Am Freitag ist es soweit.

Von Saskia Jahn. Erstellt am 16. September 2020 (14:59)
Casting. Jessica Windisch, 18, aus Kittsee hatte Glück, dass Stimme und Ausstrahlung ein Manko wettmachten. Sie hatte aus Nervosität die Textzettel griffbereit: „Das geht gar nicht“, mahnte Marek. Drückte aber aus den bereits erwähnten Gründen beide Augen zu und überreichte das Ticket für die „Talenteshow“ im Burgenland.
BVZ

Jessica Windisch aus Kittsee steht im Landesfinale des BVZ-Talentwettbewerbs. Beim Casting hat sie die fachkundige Jury mit ihrer großartigen Stimme überzeugt. Die 18-Jährige sieht dies nun als große Chance, ihr Können auf der Bühne zu beweisen.

„Ich habe immer schon leidenschaftlich gerne gesungen und wurde schon öfters darum gebeten, bei Familien- und Bekanntenfeiern, Hochzeiten und Taufen Lieder zu singen“, erzählt die gebürtige Kittseerin. Den ausschlaggebenden Impuls, am Talentwettbewerb teilzunehmen, gaben ihr ihre Freunde. Durch Zufall seien diese via Facebook und YouTube auf die Aktion „BVZ sucht das größte Talent 2020“ gestoßen, „sie haben mich dann dazu überredet, da mal mein Glück zu versuchen. Und nun, so kurz vor dem Finale, wünscht man sich natürlich nichts mehr als zu gewinnen, aber wenn es halt nicht eintreffen sollte, dann hat man wenigstens eine schöne Erinnerung gewinnen und neue Erfahrungen sammeln können“, zeigt sie sich motiviert und voller Vorfreude.

Große Auftritte mit den Perchten geprobt

Die talentierte Sängerin hat im Juni die Handelsschule in Neusiedl am See absolviert und befindet sich derzeit mitten in den Vorbereitungen für die bevorstehende Führerscheinprüfung. „Danach hoffe ich, eine gute Arbeit für mich zu finden“, blickt Jessica Windisch zuversichtlich in die Zukunft und ergänzt: „Mein Traum ist aber, meine Leidenschaft, das Singen, zum Beruf zu machen und wenn es eine Chance für mich gäbe, mich in diesem Bereich weiterentwickeln zu können, dann würde ich den Weg sofort einschlagen.“

Neben ihrer Passion zu singen hat Jessica auch noch zahlreiche andere Interessen und Hobbys - das vielleicht außergewöhnlichste ist das Perchtenbrauchtum. Sie ist Mitglied im Verein „Teuflische Kreaturen“, den ihre Mutter 2018 gründete.

„Gemeinsam veranstalten wir Perchtenläufe. Es macht einfach riesigen Spaß, mit unseren Mitgliedern die Zuschauer in Staunen und Schrecken zu versetzen. Das Spannendste daran ist der Adrenalinschub, der während der Show in den Körper schießt“, verrät die 18-Jährige im Gespräch mit der BVZ. Den wird sie wohl auch in der Finalshow von „BVZ sucht das größte Talent“ am Freitag verspüren.