Erstellt am 09. Mai 2018, 00:01

Die TOP-Lehrlinge der Energie Burgenland. Aktuell werden 40 Lehrlinge in 9 unterschiedlichen Lehrberufen im Unternehmen ausgebildet. Sie berichten über ihre Lehrzeit und erzählen, wie spannend ihre Jobs sind.

Nikolaus Dorfmeister Maria HollunderLehrberuf: Elektrotechnik, Energietechnik, Erneuerbare EnergienLehrzeit: 3,5 bis 4 Jahre (Modullehre)  |  Maria Hollunder

Nikolaus Dorfmeister ist einer von 40 Lehrlingen in der Energie Burgenland. Er hat sich für eine Ausbildung zum Elektro- und Energietechniker mit Schwerpunkt auf erneuerbare Energien entschieden.

Das Grundmodul für den Elektrotechniker dauert 2 Jahre. Hier werden die Kernkompetenzen der Elektrotechnik vermittelt. Im Hauptmodul Energietechnik wird gelernt, wie Anlagen zur Energieerzeugung, -übertragung und -verteilung sowie elektrische Maschinen und Geräte einwandfrei funktionieren. Mit dem Schwerpunkt auf erneuerbare Energien wird später im Spezialmodul erlernt, wie Anlagen wie z.B. Photovoltaik, Wind- und Wasserkraftanlagen richtig geplant und dimensioniert werden, speziell das Errichten, die Inbetriebnahme, Prüfen und Warten dieser Anlagen.

Die richtige Energie in allen Bereichen

„Elektrizität ist ein sehr umfassendes und extrem spannendes Thema, das mich schon immer fasziniert hat. Es ist interessant den Weg des Stroms vom Kraftwerk bis in den Haushalt zu verfolgen. Jetzt bin ich sogar ein aktiver Bestandteil davon und gebe mein Bestes, damit die Burgenländer verlässlich Strom bekommen“, berichtet Nikolaus.

Privat trifft sich der Lehrling gerne mit Freunden und ist bei Vereinen aktiv. Seine Vereinskollegen schätzen ihn besonders, denn Nikolaus sorgt immer „für den richtigen Strom“.

zVg Energie Burgenland