Respekt vor der Natur. Bei der diesjährigen Landesweinprämierung holte der Weinhof Zieger aus Neuhaus am Klausenbach mit dem Gelben Muskateller 2020 Ried Romischek den Landessieg.

Erstellt am 29. Juli 2021 (00:00)
440_0008_8132975_bvz30_landesweinpraemierung_zieger.jpg
Weinhof Zieger. Siegerwein: Gelber Muskateller 2020 Ried Romischek. N10655/21. Altenhof 14, 8385 Neuhaus am Klausenbach. www.weinziegartig.at. Am Foto: Paula, Emma, Monika und Martin Zieger
BVZ

Aus den südlich gelegenen Weinbergen des Burgenlandes kommt Erlesenes: der Weinhof Zieger aus Neuhaus am Klausenbach konnte bei der Landesweinprämierung mit dem Gelben Muskateller 2020 Ried Romischek überzeugen.

„Sanfte Hügellandschaften vulkanischen Ursprungs und mediterranes Klima sind die Grundlage für unsere fruchtig saftigen Weißweine wie Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Muskateller, Sämling und viele mehr“, erzählen die Winzer. Uhudlerfrizzante sowie komplexe feinwürzige Rotweine runden das Angebot ab. Eisenhältige Schotter-Lehmböden und Vulkanverwitterungsböden verhelfen den Weinen zur ihrer fruchttypischen, würzigen und mineralischen Note. Respekt vor der Natur, schonender Umgang und viel Handarbeit sind der Grundstein für bodenständige und ehrliche Weine.

Das schmeckt man auch beim Siegerwein: Der Ried Romischek liegt in südöstlicher Lage am Maria Theresia-Grenzstein nahe der steirischen Landesgrenze mit sandigem Lehmoberboden und darunterliegendem Vulkanurgestein. Der Wein selbst besticht durch feinfruchtigen Holunder- und Muskatduft mit würzig frischer Säure und intensiv traubigem Abgang.

„Der Landessieg ist unsere Belohnung für die zeitintensive Handarbeit in den Weingärten, für handverlesene Trauben, für respektvolle und schonende Kellerarbeit, die wir mit Freude und Stolz genießen und uns wieder Aufwind für Neues gibt“, sagt Martin Zieger.

440_0008_8132974_bvz30_landesweinpraemierung_zieger_logo.jpg
Weinhof Zieger. Siegerwein: Gelber Muskateller 2020 Ried Romischek. N10655/21. Altenhof 14, 8385 Neuhaus am Klausenbach. www.weinziegartig.at. Am Foto: Paula, Emma, Monika und Martin Zieger
BVZ