Weinbau als Leidenschaft. In der Sortengruppe Burgunder überzeugte das Weingut von Franz und Elisabeth Lentsch mit dem Chardonnay 2018 bei der diesjährigen Landesweinprämierung.

Erstellt am 24. Juli 2019 (16:01)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Weingala
Weingut Lentsch: Siegerwein: Chardonnay 2018. N7984/19. Neusiedler Straße 40, 7141 Podersdorf.
www.weingut-lentsch.com.
Im Bild: Markus Lentsch.
BVZ

Mit 14 Goldmedaillen ist das Weingut von Franz und Elisabeth Lentsch der Weinbaubetrieb mit den meisten Goldmedaillen bei der diesjährigen Landesweinprämierung in Eisenstadt. Vier dieser ausgezeichneten Weine zählen zu den Top sechs der jeweiligen Sortenkategorie und kämpften um den Landessiegertitel mit.

Der Landessiegertitel für den Chardonnay 2018 ist bereits der 13. Landessiegertitel für das Weingut Lentsch in Podersdorf am See.

Burgundermeister im Familienbetrieb

Acht von diesen dreizehn Titel gelangen in der Sortengruppe Burgunder. Es kann also durchaus behauptet werden, dass Vater Franz und Sohn Markus Lentsch wahre Burgundermeister sind.

Der Chardonnay 2018 besticht mit einem intensiven Aromaspiel: Der Burgunder ist fein strukturiert, elegant und balanciert im Abgang. Die reifen Früchte mit exotischen Fruchtanklängen geben dem Wein eine besondere Note.

Ein rundes Sortiment aus besten Lagen

Der Familienbetrieb in Podersdorf am Neusiedlersee umfasst 17 Hektar Rebfläche, welche mit den klassischen Rebsorten der Region bepflanzt sind. Besonderes Augenmerk liegt auf den weißen Burgundersorten Weißburgunder, Grauburgunder und Chardonnay. Diese wachsen in den besten Langen am Ostufer des Neusiedlersees. Kräftige, elegante Rotweine aus den Sorten Zweigelt, Blaufränkisch und St. Laurent und die edelsüßen Prädikatsweine runden das Sortiment ab.

Das milde Klima des Seewinkels lässt Trauben hervorragender Güte gedeihen. Mit modernsten und schonenden Verarbeitungsmethoden werden daraus Weine höchster Qualität gekeltert. Dabei werden auch die jahrgangsbedingten Besonderheiten beachtet.

440_0900_102859_bvz14rv_weinpraemierung.jpg
BVZ

Verkostet werden können die Weine natürlich im Weingut Lentsch in Podersdorf am See mit Blick in den 30 Meter langen Gewölbekeller.